Mac-Tipp: Maximale Fenstergröße statt Vollbildmodus

Sebastian Trepesch 12

Der Vollbildmodus bietet auf dem Mac eine fokussierte Ansicht, hier konzentriert sich alles auf ein Programmfenster. Doch manchmal ist es praktisch, die Dock- und Menüleiste zu sehen. Wie man schnell zur maximalen Fenstergröße kommt, erklären wir im Tipp des Tages:

Mac-Tipp: Maximale Fenstergröße statt Vollbildmodus

Mit der maximalen Fenstergröße einer Software sehen wir die Dock- und Menüleiste von OS X – im Gegensatz zum Vollbildmodus. Statt manuell am Fenster herumzuziehen, gibt es einen schnellen Kniff:

  • alt-Taste gedrückt halten und oben links auf den grünen Punkt des Programmfensters klicken – die „Fenster zoomen“-Funktion.
  • Alternative: Doppelt auf die Titelleiste des Fensters klicken.

Fahren wir mit dem Mauszeiger auf den Button (mit oder ohne gedrückter alt-Taste), sehen wir bereits auf den Hinweis auf die belegte Funktion: + oder <>.

Auf gleiche Weise lässt sich das Fenster wieder verkleinern. Je nach Programm und Ansicht fällt die Vergrößerung des Fensters unterschiedlich aus – manchmal nur in der Höhe, manchmal in Höhe und Breite. Sollte bei dem Doppelklick in der Titelleiste das Fenster in das Dock rutschen, ist in den OS X-Systemeinstellungen unter Dock die Bedienung anders konfiguriert. 

Übrigens: Wer noch ein älteres Betriebssystem als OS X Yosemite nutzt, der tippt direkt auf den grünen Punkt, ohne alt-Taste. Erst mit OS X 10.10 hat Apple an diese Stelle den Vollbildmodus gesetzt.

Zum Thema: Vollbildmodus auf dem Mac starten und beenden

Mit dem Tipp des Tages, mittags auf GIGA APPLE, starten wir eine neue Reihe. Die Themen sind breit gestreut: Mal richtet sich der Tipp an Einsteiger, mal an Fortgeschrittene, mal an iPhone-Besitzer, mal an Facebook-Nutzer etc.

Video: Top-Funktionen von OS X El Capitan

OS X El Capitan ansehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung