Fotomontage: Objekte auf iPhone und iPad freistellen, so gehts

Sebastian Trepesch 1

Eine der Königsdisziplinen der Bildbearbeitung ist es, Personen, Objekte oder andere Bildausschnitte auf Fotos von der Umgebung freizustellen. Unter günstigen Bedingungen ist das auch auf iPhone und iPad möglich.

Fotomontage: Objekte auf iPhone und iPad freistellen, so gehts

Pixelmator für iOS hat letzte Woche mit einem Update ein Schnellauswahlwerkzeug bekommen. Bei manchen Motiven ist dies deutlich besser und schneller zum Freistellen geeignet als das magnetische Lasso, welches die App aber ebenfalls bietet.

Bei nicht ganz einfachen Motiven – sprich: das Objekt setzt sich farblich nicht stark vom Hintergrund ab – ist es definitiv eine Frickelei, die gewünschte Auswahl zu erreichen. Schade, die Qualität der Werkzeuge hat noch einiges an Potential nach oben. Denn eigentlich ist ein Tablet perfekt, um an einem Bild herumzudoktern. Übrigens: Mit dem iPad Pro und dem Apple Pencil gelingt die Auswahl deutlich besser als mit dem Finger.

Apple Pencil bei Saturn.de bestellen *

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Pixelmator Pro: So arbeitet man mit der Mac-Bildbearbeitung.

Personen und Objekte mit Pixelmator (iOS) freistellen

In Pixelmator öffnen wir das Bild und wählen den Pinsel. In Werkzeuge -> Wählen finden wir neben der Farbauswahl und der magnetischen Auswahl die Schnellauswahl. Bei unserem Motiv funktionierte sie noch am besten und schnellsten.

Wir streichen nun mit dem Finger oder Stift über das gewünschte Objekt. Rechts oben finden wir den Auswahlmodus. Wollen wir noch weitere Bereiche zur Auswahl hinzufügen oder wieder aus der Auswahl herausnehmen, wählen wir hier den entsprechenden Modus.

Tipp 1: Mit zwei Fingern zoomen oder das Bild verschieben, ohne die Auswahl zu verändern.

Tipp 2: Die Werkzeuge können kombiniert werden – rechts oben zum Beispiel nach der Schnellauswahl zur magnetischen Kantenerkennung und in den Hinzufügen-Modus wechseln.

Tipp 3: Eventuell lässt sich der Hintergrund leichter auswählen. Dann diesen markieren und mit Invers die Asuwahl umkehren.

An manchen Stellen – auch wenn das Ergebnis nicht sehr ordentlich ist – war häufiges Wählen, Widerrufen, Modus umstellen notwendig. Für das Beispielbild nicht geeignet: Eine weiche Kante lässt sich über Näher beschreiben einstellen.

Pixelmator-radierer-freistellen

Nun setzen wir sie invers und tippen auf Ok. Mit dem Radiergummi in Malen und Löschen befreien wir das Objekt vom Hintergrund.

Freigestellte Objekte auf dem iPad in andere Bilder montieren

Im Teilen-Button können wir das Bild kopieren. Jetzt ist es in der Zwischenablage (zur Kontrolle siehe die Vorschau der Zwischenablage beim Plus-Button). Jetzt öffnen wir das Bild, in das wir unser freigestelltes Element einfügen wollen. Wir finden es hinter dem Plus-Button in der Zwischenablage.

bild-freistellen-ipad-pixelmator

Links erkennen wir die beiden Ebenen des Fotos, für die folgenden Bearbeitungsschritte müssen wir hier die gewünschte wählen. Neben der Größenanpassung bringt das Einstellen der Farbe das Aha-Erlebnis.

Tipp: Mit einem halbtransparenten Radierer können passende Bildteile wie zum Beispiel der Schatten angeglichen werden – mit den Werkzeugen von Pixelmator aber gar nicht sooo einfach…

fotomontage-ipad-pixelmator

Download von Pixelmator:

Pixelmator
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 5,99 €

iPad Pro bei Arktis ansehen *   iPad Pro im Apple Store ansehen *

Zum Thema:

GIGA FOTO Bildbearbeitung 01.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung