Save.TV im Kurztest: Was taugt der Online-Videorecorder wirklich?

Johannes Kneussel 19

Videorecorder sind out. Kaum jemand nimmt noch auf DVD oder gar VHS-Kassette auf. Streams und Downloads ersetzen Magnet- und optische Datenträger. Zeit also, dass auch der Videorecorder die Hürde in die digitale Welt der Streaming-Dienste und Video-on-Demand-Services nimmt. Save.TV will dies erreichen, indem es den Videorecorder durch eine Cloud-Lösung ersetzt. Wie schlägt sich der Online-Videorecorder im Kurztest?

Video | Save.TV: so funktioniert’s (Werbung)

Was ist Save.TV?

Save.TV im Test – Was taugt der Online-Videorecorder?

Schafft es Save.TV, den guten alten Videorecorder ins Web 2.0 – mit den oft nervigen DRM-Mechanismen und dem Always-On-Prinzip – zu bringen? Endlich wieder DRM-frei Inhalte streamen oder downloaden? Wir haben uns angesehen, ob es klappt.

Save.TV 1 Monat kostenlos ausprobieren *

Save.TV verspricht ein vollständiges TV-Programm („Das komplette TV-Programm aufnehmen“), welches online und offline verfügbar ist – unter Verzicht auf DRM. Die gewünschte Sendung soll man einfach per Knopfdruck aufnehmen und anschließend herunterladen oder streamen können.

Wir haben uns die Senderauswahl, Funktionen, Komfort bei der Bedienung, die App für Android und das Bezahlmodell angesehen. In welchen Bereichen kann Save.TV überzeugen – und in welchen nicht?

Bilderstrecke starten
9 Bilder
TV-Apps für Android: Kostenlos mit Tablet & Smartphone fernsehen.

Senderauswahl von Save.TV

Save.TV und sein tatsächlicher Nutzen als Online-Videorecorder stehen und fallen mit der Senderauswahl, die zur Verfügung stehen. Anders als mit dem klassischen Videorecorder kann man bei Save.TV bestimmte Sender und Programme im Browser auswählen, die aufgezeichnet werden sollen.

Die Senderauswahl ist nicht ganz komplett. Zur freien Aufnahme sind verfügbar: 

  • 3sat
  • Anixe SD
  • ARD
  • ARTE
  • Bayerisches Fernsehen
  • BBC News
  • BR-alpha
  • Bloomberg Television
  • CNBC
  • Comedy Central
  • Deluxe Music
  • Disney Channel
  • DMAX
  • Einsfestival
  • EinsPlus
  • Euronews
  • Eurosport
  • hr-fernsehen
  • IM1
  • kabel eins
  • KI.KA
  • MDR Fernsehen
  • NDR Fernsehen
  • Nickelodeon
  • n-tv
  • N24
  • PHOENIX
  • ProSieben
  • rbb Fernsehen
  • RTL 2
  • Sat.1, Sixx
  • Sport 1
  • Super RTL
  • SWR Fernsehen
  • tagesschau24
  • Tele 5
  • VIVA
  • VOX
  • WDR Fernsehen
  • ZDF, ZDFinfo
  • ZDFkultur
  • ZDFneo

In HD sind folgende Sender verfügbar: 

  • 3sat
  • Anixe
  • arte
  • BR
  • Das Erste
  • EinsPlus
  • EinsFestival
  • HR
  • KiKA
  • MDR
  • NDR
  • Phoenix
  • RBB
  • Servus TV
  • SWR
  • tagesschau24
  • WDR
  • ZDF
  • ZDFneo
  • ZDFinfo
  • ZDFkultur

Die Auswahl scheint zwar auf den ersten Blick recht umfassend, zwei Dinge sind allerdings negativ aufgefallen:

  • Lediglich die öffentlich-rechtlichen Kanäle sind in HD verfügbar, Privatsender gibt es ausschließlich in SD.
  • Es wird auf der Save.TV-Seite suggeriert, dass auch RTL aufnehmbar sei, da der Privatsender auch bei „Deine Programmübersicht“ gelistet ist. Er lässt sich aber nicht aufnehmen. Andere Lösungsmöglichkeiten, findet ihr hier: Stream aufnehmen: TV-Sendungen als Video aufzeichnen.

save-tv-programm

Funktionen und Komfort von Save.TV

save-tv-screen
Das Design von Save.TV wirkt altbacken. Trotzdem ist die Website übersichtlich und die gewünschten Sendung lässt sich schnell finden. Diese kann man dann einfach als Aufnahme einplanen.

In einer besonderen Liste kann man anschließend alle Sendungen einsehen, die geplant oder bereits aufgenommen sind. Werbung wird meist recht zuverlässig aus den Formaten herausgeschnitten (nur beim Premiumpaket).

Im Anschluss könnt ihr ein Programm im MP4-Format herunterladen oder im Stream online ansehen. Auch HD steht für manche Öffentlich-rechtliche Sender zur Verfügung. Mit dem HD-Modus hatten wir ebenfalls keine Probleme bei der Nutzung.

Das Streamen und Herunterladen von Video-Dateien klappt gut, auch wenn die Save.TV-Server etwas schneller sein könnten. Zusätzlich kann man vor und nach der Sendung einen bestimmten Zeitraum aufnehmen lassen („Vor- und Nachlaufzeit“).

Wenn man sich bei Freunden befindet, ist es möglich, sich von deren PC in die Save.TV-Cloud einzuloggen und ein aufgezeichnetes Video abzuspielen. Positiv aufgefallen ist uns außerdem, dass man Sendungen mit Schlagwörtern suchen und automatisch aufnehmen lassen kann. Das funktioniert auch mit Schauspielern.

Save.TV-Apps

Man kann Sendungen von hier aus zur Aufzeichnung einplanen und im Stream abspielen. Direkt herunterladen kann man sie aber nicht. Dafür kann man aber zumindest die MP4-Datei im Browser herunterladen und aufs Smartphone spielen, was aber unnötig kompliziert ist. Bei der iOS-App soll auch das herunterladen funktionieren – die Save.TV-App für iPhones haben wir uns jedoch nicht genauer angesehen.

Fazit: Die Apps für Android und iOS tun ihren Dienst. Das letzte Update stammt vom September 2016. Bei uns hat gelegentlich das Einloggen nicht funktioniert oder eine Aufnahme wurde nicht gestartet. Nutzer in Googles Play Store geben der App eine Bewertung von 3,9 Sternen.

Save.TV – Videorekorder
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Save.TV für Android
Entwickler: Save.TV
Preis: Kostenlos

Save.TV-Bezahlmodell & Laufzeiten

Bei Save.TV gibt es die drei Pakete: Save.TV Basis, Save.TV XL und Save.TV XXL. Die ersten haben eine Laufzeit von mindestens 3 Monaten, die XXL-Variante wird für mindestens ein Jahr gebucht. Die Unterschiede der Pakete, Preise und Laufzeiten könnt ihr folgender Grafik entnehmen.

Achtung: Die Kosten pro Monat hängen mit der Laufzeit zusammen. Je länger ihr ein Paket bucht, desto niedriger ist der sich ergebenden Preis pro Monat. Die Abbuchung erfolgt dann jedoch EINMALIG über die jeweilige Laufzeit und nicht monatlich. Die oben angegebenen Preise sind also etwas verwirrend. Sie beziehen sich dabei immer auf den Preis pro Monat, der sich ergeben würde, wenn man die Maximal-Laufzeit wählt. Aber wie gesagt, die Abbuchung erfolgt einmal über die gesamte Laufzeit.

Ein Beispiel: Ihr holt euch Save.TV Basis und nutzt es die Mindest-Zeit von 3 Monaten. Dann bezahlt ihr 3 Monate x 11,99 Euro = 35,97 Euro am Ende. Wenn ihr das Paket 12 Monate laufen lasst, wären es: 12 Monate x 6,99 Euro  = 83,88 Euro.

Im Basispaket kann man Videos außerdem nicht in DVD-Auflösung, geschweige denn in HD-Qualität herunterladen, Aufnahmen sind nicht werbefrei und die Apps kann man auch nicht nutzen. Erst wenn man insgesamt knapp 45 Euro bei 3-monatiger Laufzeit ausgibt, erhält man die wichtigen Funktionen im XL-Paket dazu. Immerhin kann man kündigen, dann fallen keine Kosten an.

Verpasst man diese Frist, wird direkt der Betrag für den gewählten Zeitraum (3-12 Monate) von Save.TV eingezogen. Nach Ablauf dieser Frist verlängert sich das Abo wieder um den gleichen Zeitraum, wenn man es nicht vorher kündigt – in Zeiten von Netflix, Magine und Co. ist das ungewöhnlich kundenunfreundlich – auch wenn der Funktionsumfang natürlich nicht komplett vergleichbar ist.

Fazit

Insgesamt bleibt bei Save.TV eher ein fader Beigeschmack. Die Tatsache, dass suggeriert wird, man könne auch RTL aufzeichnen, ist dem Kunden gegenüber in unseren Augen unfair. Der Preis erscheint für das Gebotene recht hoch. Vor allem, da man mit dem günstigeren Basis-Paket mit den oben beschriebenen Funktionen wohl nicht glücklich werden wird. Das Bezahlmodell  haben uns nicht überzeugt. Im Browser funktioniert der Dienst allerdings gut und komfortabel.

Insgesamt können wir  derzeit trotzdem keine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen – es gibt einfach zu viele negative Aspekte. Man merkt, so unser Eindruck, dass in diesem Bereich die Konkurrenz fehlt, die das Geschäft beleben könnte. Das heißt aber am Ende auch: Wenn man auf einen Online-Recorder nicht verzichten möchte, wird man um Save.TV aktuell nicht herumkommen. Wer den Dienst 30 Tage ausprobieren möchte, kann dies .

Positiv Negativ
 Große Senderauswahl  Vergleichsweise hohe Preise
 Kein DRM  …aber nur bei Öffentlich-rechtlichen
 HD-Qualität…  …aber nur im teureren Abo
 DVD-Qualität…  Unflexible Bezahlmodelle
 Inhalte offline verfügbar  Veraltetes Design
 Praktische Zusatzfunktionen  RTL nicht zur Aufnahme verfügbar  (obwohl suggeriert)

Hier kommt ihr zum RTL-Live-Stream, wenn ihr ihn schon nicht aufnehmen könnt.

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Kevin Can Wait Staffel 3: Gibt es noch Hoffnung?

    Kevin Can Wait Staffel 3: Gibt es noch Hoffnung?

    Der Fernsehsender CBS gab unlängst bekannt, welche Serien in die Verlängerung gehen. Zum Leidwesen vieler Fans befand sich die Sitcom „Kevin Can Wait“ nicht dabei. Heißt das, dass es keine weiteren Folgen geben wird. Oder besteht noch Hoffnung auf Kevin Can Wait Staffel 3?
    Selim Baykara
  • The Exorcist Staffel 3: Gibt es doch noch eine Chance?

    The Exorcist Staffel 3: Gibt es doch noch eine Chance?

    Im Moment sieht die Zukunft der Grusel-Serie „The Exorcist“ recht düster aus. Der produzierende Sender Fox wurde unlängst von Disney übernommen – und ob der Unterhaltungskonzern Interesse hat, ist sehr fraglich. Dazu kommt, dass die Serie bis jetzt nicht gerade ein Quotenbringer war. Ganz abgeschrieben ist The Exorcist Staffel 3 aber noch nicht – möglicherweise könnte ein anderer Anbieter einspringen.
    Selim Baykara
* gesponsorter Link