Dieses Steam-Feature war so unbekannt, dass es jetzt eingestellt wird

Franziska Behner

Steam stoppt die Bereitstellung von Videos, die nichts mit Gaming zutun haben. Hat das überhaupt jemand genutzt?

Ist dir schon mal aufgefallen, dass Steam mehr als eine Plattform zum puren Gaming ist? Valve’s Game-Launcher bot seinen Usern die Möglichkeit, Videos und Dokumentationen zu schauen. Aber irgendwie nutzte diesen Service kaum jemand.

Anmerkung der Autorin: Ich wusste bisher nicht einmal, dass Steam so etwas gegen Bezahlung anbietet. Ich nutze die Plattform zum Zocken, klar. Aber so richtig außerhalb der eigenen Bibliothek oder des Shops habe ich mich nicht umgesehen. Vielleicht war diese Möglichkeit auch einfach nicht präsent genug und daher so unbekannt.

Zugegebenermaßen wurde auf Steam dazu scheinbar auch ziemlich wenig Werbung gemacht, sonst wüssten zumindest mehr Menschen von dieser Option und hätten sie vielleicht auch mal genutzt. Jetzt ist das allerdings zu spät, denn in den Augen von Steam sieht es so aus: Was nicht gebraucht wird, muss man auch nicht verwalten oder behalten.

Erstaunlich trocken und ehrlich erklärte sich Steam zu dem Thema auf der eigenen Seite.

„In den letzten Jahren haben wir daran gearbeitet, Steam zu expandieren und eine Videoplattform neben den Games aufzubauen, die kostenpflichtigen, sowie kostenlose Videoinhalte anbietet. Aber wenn wir uns ansehen, woran die Steam-User wirklich Interesse haben, ist eines klar: Wir sollten uns darauf konzentrieren, Inhalte zu bieten, die sich direkt auf Gaming beziehen oder Zusätze zu Games, die auf Steam erhältlich sind.“

Wichtig für Steam sind nunmal die Games. 2018 waren diese hier am beliebtesten.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Das waren die besten Spiele auf Steam 2018 - nach Bewertung, Spielerzahl und Co.

Alles, was nichts mit Gaming zutun hat, wird in den nächsten Wochen also von der Plattform verschwinden. Falls du zu den Menschen gehörst, die Steam als Videoplattform genutzt haben und dort für Videos sogar bezahlt hast, kannst du sie in deiner Bibliothek natürlich weiter ansehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung