Windows 10: Uhrzeit falsch? Mit Atomuhr-Zeitserver synchronsieren – so geht's

Robert Schanze 5

Wenn Windows 10 die Uhrzeit falsch anzeigt, kann man sie zwar manuell einstellen, allerdings kann die Ungenauigkeit später wieder auftreten. Besser ist, wenn ihr die Uhrzeit mit einem Zeitserver abgleicht, so könnt ihr sie gleich mit einer extrem genauen Atomuhr synchronisieren. Wir zeigen, wie das geht.

In unserem Tipp-Video für Windows 10 zeigen wir euch mitunter, wie ihr die Uhrzeit mit einem Zeitserver synchronisiert:

Weitere Tipps für Windows 10.
Analoge Uhr? So zeigt ihr eine analoge Uhr auf dem Windows-10-Desktop an.

Windows 10: Uhrzeit falsch – mit Atomuhr-Zeitserver synchronisieren

Windows 10 synchronisiert die Uhrzeit automatisch mit dem Zeitserver time.windows.com, allerdings ist dieser nicht immer zuverlässig. Wenn ihr es ganz genau möchtet, gleicht ihr die Windows-Uhr mit der Atomuhr der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig ab.

So gleicht ihr die Windows-10-Uhr mit einer Atomuhr ab

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Tippt timedate.cpl ein und drückt Enter, um das altbekannte Fenster „Datum und Uhrzeit“ zu öffnen.
  3. Im Reiter Internetzeit klickt ihr auf den Button „Einstellungen ändern…“.
  4. Aktiviert das Häkchen bei „Mit einem Internetzeitserver synchronisieren“, sofern noch nicht geschehen.
  5. Als Server gebt ihr ptbtime1.ptb.de ein und klickt auf den Button „Jetzt aktualisieren“.
  6. Bestätigt die Fenster mit „OK“.

Die Atomuhr der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig weicht in einem Jahr um höchstens 25 milliardstel Sekunden relativ zu einer idealen Uhr ab. Das sollte genau genug sein für alle eure Windows-Vorhaben.

Unsere 12 besten Tipps für Windows 10 gibt es hier:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Unsere 12 besten Tipps für Windows 10.

Es gibt auch noch andere Zeitserver, die ihr nutzen könnt. Wenn ihr Favoriten oder Lieblings-Zeitserver habt, dann schreibt sie uns gerne in die Kommentare unterhalb dieses Artikels, damit wir sie bei Bedarf ergänzen können.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Lenovo Yoga S940 im Test: Premium-Notebook mit einzigartigem Design

    Lenovo Yoga S940 im Test: Premium-Notebook mit einzigartigem Design

    Das Lenovo Yoga S940 will im Test nicht nur mit einem leichten und dünnen Gehäuse punkten, sondern auch mit einigen besonderen Eigenschaften. Wer bei der Bezeichnung “Yoga“ ein Convertible erwartet, der liegt falsch. Ich verrate euch in meinem Testbericht, was dieses Premium-Notebook wirklich leistet – und wo man Abstriche machen muss.
    Peter Hryciuk
  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
  • G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    Nvidias G-Sync-Compatible-Abzeichen erhalten nur die Freesync-Monitore, welche die zahlreichen Qualitätskontrollen von Nvidia erfolgreich und problemlos durchlaufen haben. Hier findet ihr alle aktuellen G-Sync-Compatible-Monitore, ihre technischen Daten und den aktuellen Kaufpreis in der Übersicht. Seit dem letzten Update haben sich sechs neue Monitore von HP, LG, Dell und Samsung Nvidias Zertifikat sichern können...
    Robert Kohlick 3
* Werbung