Unter Umständen stolpert ihr im Windows-Taskmanager über die Datei Wusa.exe. Aber was ist das? Und kann man sie deaktivieren? Wir klären auf.

 

Windows 7

Facts 

Was ist Wusa.exe?

  • Die Datei Wusa.exe gehört zum Windows-Updateinstallationsprogramm von den Betriebssystemen Windows 10, 7, 8, Vista, Windows Server 2008 (R2) und Windows Server 2012.
  • Die Datei Wusa.exe liegt im Windows-Verzeichnis C:\Windows\System32
  • Ihr könnt den Ordner öffnen, indem ihr die Tasten Windows + R drückt, %windir%\System32 eingebt und mit Enter bestätigt.

Wenn ihr von Microsoft MSU-Dateien öffnet, wird das Windows-Updateinstallationsprogramm gestartet, um die in der Datei enthaltenen Updates zu installieren. Die Inhalte der MSU-Datei werden dabei zuvor in einem temporären Ordner entpackt.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Wichtige Windows-Sicherheitstools

Wusa.exe deaktivieren?

  • Sofern die Datei Wusa.exe im Hintergrund oder im Taskmanager läuft, installiert Windows derzeit vermutlich Updates.
  • Ihr solltet den Prozess daher nicht beenden.

Falls sich die Datei nicht im Verzeichnis C:\Windows\System32 befindet, kann es sich allerdings um einen Virus handeln, der sich als Wusa.exe tarnt. In dem Falls solltet ihr den AdwCleaner starten und danach am besten noch Malwarebytes Anti-Malware. Beide Programme suchen nach Adware und Malware und entfernen sie zuverlässig.

Falls Windows Update beschädigt ist, kann Wusa.exe unter Umständen dauernd aktiv sein. Schaut dann in die Lösung: Windows 7 findet keine Updates oder sucht ewig (Fix).

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.