Windows: CBS.log-Datei belegt viel Speicherplatz – Löschen?

Robert Schanze

In Windows 7 und auch anderen Windows-Versionen kann der Ordner CBS mit seinen Log-Dateien mehrere Gigabyte groß werden und sogar den Speicherplatz der ganzen Festplatte belegen. Wir zeigen, wie ihr den Speicherplatz freigeben könnt und warum es zu dem Speicherplatz-Problem kommt.

CBS.log und andere Protokoll-Dateien löschen

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R.
  2. Gebt cleanmgr.exe ein und bestätigt mit Enter.
  3. Die Datenträgerbereinigung öffnet sich.
  4. Wählt gegebenenfalls das Laufwerk C aus, sofern eine Abfrage erscheint.
  5. Klickt unten links auf den Button Systemdateien bereinigen.
  6. Markiert am besten alle in der Liste gezeigten Elemente zum Löschen und bestätigt mit OK.
  7. Nach dem Löschvorgang sollte Windows die CBS-log-Dateien enfernt haben.
Alternativ könnt ihr zum Ordner C:\Windows\Logs\CBS navigieren, alle Dateien markieren und die Entf-Taste drücken. Benötigte Dateien stellt Windows automatisch wieder her.

Warum verursacht die Datei CBS.log eine volle Festplatte?

Schuld ist ein bekannter und alter Windows-Bug:

  • Windows speichert die sogenannten Component-Based-Servicing-logs (CBS) im Ordner C:\Windows\Logs\CBS.
  • Wenn die derzeitige Datei CBS.log eine bestimmte Größe erreicht, benennt Windows die Datei um gemäß des Schemas CbsPersist_YYYYMMDDHHMMSS.log.
  • Danach versucht Windows die unbenannte Datei zu komprimieren.
  • Allerdings schlägt das fehl, wenn die Datei bereits 2 GB erreicht hat.
  • Während des Komprimierungsversuchs werden allerdings mehrere 100 MB im Ordner C:\Windows\Windows\Temp belegt.
  • Der Vorgang kann sich alle 20 Minuten wiederholen, wodurch irgendwann die Festplatte voll läuft und kein Speicherplatz mehr verfügbar ist.

Falls ihr das Problem auf andere Weise lösen konntet, schreibt es uns gerne in unseren Kommentarbereich unten.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Spotify

    Spotify

    Der Spotify Client zum Download, mit dem ihr euch auf Spotify nach Herzenslust kostenlose Musik anhören, eigene Playlists erstellen und diese mit euren Freunden teilen sowie euch vom Spotify Radio eurem persönlichen Geschmack angepasste, zufällig ausgewählte Musik vorspielen lassen könnt.
    Marvin Basse
* Werbung