Collage erstellen: Die besten Tools und Online-Lösungen auf einen Blick

Jonas Wekenborg 1

Ihr wollt ein Fotobuch, ein Poster oder einfach nur eine Collage erstellen, auf der ihr eure schönsten Fotos und Bilder zu einem bestimmten Anlass formschön in Szene setzen könnt? Dann braucht ihr die richtige Software. Wir stellen euch drei Programme zum Collagen erstellen vor und verraten euch zusätzlich noch einen super Webtipp zum Erstellen von Fotocollagen.

Collage erstellen: Die besten Tools und Online-Lösungen auf einen Blick

Ihr wollt euch, eure Freunde, eure Katze oder aber ganz andere Motive mit einer Bilderserie innerhalb einer Fotocollage in Szene setzen, GIMP und Photoshop sind euch dafür aber zu aufwändig? Dann haben wir genau die richtigen Empfehlungen für euch. Wählt eins unserer drei Tools für Collagen oder nutzt unseren Webtipp.

Collage erstellen mit den richtigen Tools

Ihr habt nichts dagegen, eine Software eigens für Fotocollagen herunterzuladen, weil ihr sie ohnehin sehr oft nutzen werdet. Wir stellen euch drei Programme vor, die sich beim Collagen erstellen besonders bewährt haben.

Free Photo Collage

Das kostenlose Tool erstellt Collagen aus euren Lieblingsbildern. Wählt dafür die Anzahl der Fotos, die Fotos selbst, die Form der Rahmen und den Hintergrund und verschiebt, überlappt, ordnet und skaliert eure eigene Fotocollage, wie ihr wollt.

Free Photo Collage ist Ebenen-basiert, das heißt ihr könnt einzelne Bilder ausblenden, um die darunterliegenden Ebenen zu sehen und zu bearbeiten. Die fertigen Collagen könnt ihr in den Formaten jpeg, bmp, png oder tiff abspeichern und außerdem als Vorlagen für weitere Collagen nutzen.

Fotowall

Die Verfahrensweise in Fotowall von Enrico Ros unterscheidet sich nicht allzu groß von Free Photo Collage, allein das Erscheinungsbild und die Bedienbarkeit machen einen reiferen Eindruck. Auch hier könnt ihr Collagen aus euren Bildern erstellen, Rahmen anlegen, Bildeffekte wie Schwarz-Weiß, Sepia oder Glut anwenden und bearbeiten.

Ist euch eine Collage gelungen, könnt ihr sie als jpg, bmp, png, tiff, Desktop-Hintergrundbild oder SVG-Vektorenbild exportieren.

Shape Collage

Die Freeware Shape Collage verfolgt einen anderen Ansatz als die oben genannten Tools für Fotocollagen. Hier bestimmt nicht ihr die Anordnung der Bilder, sondern müsst auf eine zufällige Fotocollage hoffen. Shape Collage erstellt einen „Rahmen-Haufen“, je nachdem, wie viele Fotos ihr in eurer Collage haben wollt. Nun könnt ihr zwar die Verteilung der Bilder, nicht aber der Rahmen selbst bestimmen.

Collagen online erstellen

Wollt ihr euch kein Tool herunterladen, weil ihr nur recht selten Collagen erstellt, könnt ihr auch einfach auf Photovisi.com online Collagen erstellen. Dafür besucht ihr einfach die Webseite und erstellt kinderleicht in wenigen Schritten eigene Fotocollagen. Wählt dafür aus einer Vielzahl verschiedener Kategorien für die Rahmen und ladet eure Bilder hoch.

Sofern ihr euch nicht anmeldet und ein Profil samt Galerie anlegt, werden die Bilder laut Datenschutzbestimmungen auch nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Google Docs offline nutzen – so geht's

    Google Docs offline nutzen – so geht's

    Mit Google Docs könnt ihr kostenlos Dokumente, Tabellen und Präsentationen im Browser erstellen und online mit euren Kollegen oder Freunden teilen. Ohne Internet lassen sich die Dokumente aber trotzdem erstellen und bearbeiten. Wir zeigen, wie ihr Google Docs offline nutzt.
    Robert Schanze
  • Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Chrome: Dark Theme aktivieren – so geht's

    Im Browser Google Chrome könnt ihr ein Dark Theme aktivieren, wodurch Menüleisten und Webseiten dunkel und in Schwarz angezeigt werden. Auch könnt ihr Webseiten mit hellem Text auf dunklem Hintergrund anzeigen lassen, damit sie abends am Bildschirm nicht so grell wirken. Wir zeigen, wie das geht.
    Robert Schanze
* Werbung