Ripple Mining: Kann man Ripple selber schürfen?

Robert Kägler

Mit zunehmender Nachfrage nach Ripple steigt auch das Interesse am Mining der Kryptowährung. Besonders Bitcoin und Ethereum sind eine beliebte Währung zum Minen. Da stellt sich natürlich die Frage, ob man auch Ripple minen kann. Wir klären auf.

Ripple ist mittlerweile zur drittgrößten Kryptowährung auf dem Markt aufgestiegen. Neben dem Handel von verschiedenen Coins, könnt ihr diese oft auch selbst schürfen (minen). Bitcoin und Ethereum sind hier zwar besonders beliebte Ziele, erfordern aber zunehmend höhere Rechenleistung, um die Rechenaufgaben zu lösen, die euch anteilig mit dem Kryptogeld belohnen. Die Suche nach einer lohnenden Alternative wirft Fragen auf: Kann ich auch Ripple minen?

Ihr könnt Rechnungen auch mit Bitcoin bezahlen. Im Video erfahrt ihr, wie das geht:

Lamium: Rechnungen in Bitcoins bezahlen - so funktioniert's.

Ripple Mining: Kann man Ripple selber schürfen?

Im Gegensatz zu anderen „minebaren“ Kryptowährungen, kann Ripple nicht einfach gemined werden. Ripple-Coins könnt ihr nur erlangen, indem ihr auf verschiedenen Tausch- und Handelsbörsen XRP-Coins kauft oder andere Währungen dafür eintauscht.

  • Ripple ist eine „pre-mined“(dt. bereits erzeugte) Kryptowährung. Im Gegensatz zu Bitcoin, die von den Nutzern erschaffen werden, hat man bei Ripple eine fixe Menge an Ripple-Coins erschaffen, die im Besitz von der Firma Ripple Labs sind und von ihr verwaltet werden.
  • Das Maximum an XRP ist durch das Protokoll auf 100 Milliarden festgelegt. Derzeit sind fast 39 Milliarden Ripple-Coins im Umlauf.
  • Die restlichen verfügbaren Coins werden nach Bedarf von Ripple Labs ausgegeben. Einen Anteil behält das Unternehmen jedoch für die Wertsteigerung und Finanzierung ein.

Wenn ihr also Webseiten findet, die euch direktes Mining von Ripple versprechen, ist Vorsicht geboten. Höchstwahrscheinlich basieren diese Seiten auf einem Betrugssystem. Es ist davon abzuraten, den angebotenen Service solcher Seiten zu verwenden. Andere Seiten bieten Cloud-Mining an. Hier wird nicht Ripple, sondern eine schürfbare Kryptowährung gemined und dann umgewandelt. Besser ist es, Ripple direkt zu kaufen oder andere Kryptowährungen in XRP einzutauschen.

Der Hype um Kryptowährungen ist groß. Fast jeder schürft oder handelt mit Kryptogeld. Wie gut kennst du dich mit dem digitalen Geld aus? Mach den Test!

Hinweis: Aufgrund des großen Andrangs kann es unter Umständen zu Problemen kommen. Preise, Gebühren und Leistungen ändern sich oft kurzfristig. Probleme und Verluste können nicht ausgeschlossen werden. Die Verwendung von Wallets und Tausch- bzw. Handelsbörsen erfolgt auf eigene Gefahr.

Der Handel mit Kryptowährungen unterliegt enormen Schwankungen und ist hochspekulativ. GIGA übernimmt keine Verantwortung für etwaige Verluste.

Zum Thema:
Was ist IOTA und Tangle? Wir erklären die Kryptowährung
Ripple kaufen: Geht das?

Welche Kryptowährung mined ihr oder bevorzugt ihr den Handel mit verschiedenen Währungen? Was haltet ihr von dem System von Ripple? Schreibt es uns in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link