Coinbase: So könnt ihr das Limit erhöhen

Selim Baykara

Bei Coinbase gibt es ein Limit, das vorschreibt, wie viele Einheiten einer Kryptowährung man jeweils kaufen kann. Hier erfahrt ihr, wie hoch das Coinbase-Limit ist, von welchen Faktoren es abhängt und wie ihr die Obergrenze steigern könnt.

Mit Bitcoin könnt ihr inzwischen sogar Rechnungen bezahlen. Im Video zeigen wir, wie das genau funktioniert:

Lamium: Rechnungen in Bitcoins bezahlen - so funktioniert's.
Wichtiger Hinweis: Aufgrund von Problemen mit den hiesigen Finanzbehörden wird Deutschland derzeit nicht offiziell von Coinbase unterstützt. In unserem Test konnten wir uns anmelden und wurden auch von Coinbase verifiziert. Es ist aber nicht auszuschließen, dass es Probleme mit Überweisungen gibt und Transaktionen eventuell nicht in eurem Wallet ankommen. Der Handel auf Coinbase erfolgt daher auf eigene Gefahr.

Ledger Nano S: Hardware-Wallet für besten Schutz jetzt online bestellen *

Coinbase ist eine der bekanntesten Online-Plattformen, auf der Nutzer mit Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum handeln und diese kaufen oder verkaufen können. Um dem Missbrauch vorzubeugen, gibt es einerseits einen Verifizierungs-Prozess, mit dem ihr euer Konto bestätigt und freischaltet. Wer diese einmalige Hürde genommen hat, könnte sein Konto theoretisch aber immer noch missbrauchen. Genau deshalb hat Coinbase auch ein Limit, das verhindern soll, dass jemand zu viele Einheiten einer Währung anhäuft.

Coinbase: Wie hoch ist das Limit?

Das Limit bei dem Online-Wallet von Coinbase hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen:

  • Zahlungsmethode
  • Methode der Verifizierung
  • Alter eures Accounts
  • Verlauf der bisherigen getätigten Käufe

Diese Faktoren unterscheiden sich von Nutzer zu Nutzer, daher ist es auch schwierig, allgemeingültige Aussagen über die Höhe des Limits zu treffen. In der Regel gelten aber die folgenden Richtlinien:

  • Zahlung per Bankeinzug = höheres Limit
  • Verifizierung per Reisepass = höheres Limit
  • Je älter der Account, desto höher das Limit

Limit von 9000 oder 15000?

Im Internet finden sich zahlreiche Beispiele, in denen Nutzer ihre persönlichen Limits veröffentlichen. Demnach darf man etwa bis zu 500 Euro pro Woche in Kryptowährung kaufen, wenn man per Kreditkarte bezahlt und bis zu 1000 Euro, bei Bezahlung per SEPA-Verfahren. Wenn man sich mit einem Dokument verifiziert, soll das Limit bei 9000 Euro liegen, während es mit zwei Dokumenten auf 15000 ansteigt.

Diese Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen! Das Limit wird bei Coinbase laut Aussage der Webseite individuell für jeden Nutzer errechnet. Ihr könnt euer Limit auf einer eigenen Webseite einsehen, allerdings kann es gut sein, dass es sich deutlich von dem anderer Nutzer unterscheidet. Was ihr aber machen könnt, ist das Coinbase Limit im Lauf der Zeit durch bestimmte Maßnahmen zu steigern.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Die Höhle der Löwen: Die besten Tech-Produkte, die man kaufen kann.

So erhöht ihr euer Limit bei Coinbase

Um euer wöchentliches Limit bei Coinbase zu erhöhen, könnt ihr einige (oder alle) der folgenden Schritte durchführen:

  • Eine Telefonnummer hinzufügen
  • Persönliche Informationen zu eurem Konto hinzufügen
  • Einen Reisepass mit Foto hochladen
  • Kryptowährungen über Coinbase kaufen und verkaufen und einen Verlauf über bisher getätigte Transaktionen etablieren

Wenn ihr schnell ein höheres Limit bei Coinbase wollt, solltet ihr auf jeden Fall ein „echtes“ Bankkonto mit eurem Coinbase-Account verknüpfen. Laut Aussage von Coinbase ist das der einfachste Weg, die Obergrenze zu erhöhen.

Lest zum Thema auch:

Kann das Limit auch niedriger werden?

Coinbase zufolge kann das Limit theoretisch auch sinken und niedriger werden. Im Netz finden sich einige Berichte von Nutzern, die genau das berichten. Laut Coinbase tritt in der Regel aber eher der gegenteilige Fall ein, da man Käufe oder Verkäufe tätigt und die erfolgreichen Transaktionen eure Kreditwürdigkeit positiv beeinflussen. Über Änderungen an eurem Limit werdet ihr von Coinbase per Mail benachrichtigt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Top-10-Pedelecs: Die aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland

    Top-10-Pedelecs: Die aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland

    E-Bikes erobern die Straßen und gelten schon lange als Alternative zum normalen Fahrrad. Die sogenannten Pedelecs unterstützen den Fahrer und sorgen für ein entspanntes Vorankommen. Wir haben die Top 10 der aktuell beliebtesten E-Bikes in Deutschland zusammengestellt.
    Peter Hryciuk 12
  • Google Home Max im Preisverfall: Großer WLAN-Lautsprecher zum Kampfpreis?

    Google Home Max im Preisverfall: Großer WLAN-Lautsprecher zum Kampfpreis?

    Googles kraftvollster WLAN-Lautsprecher ist eine mögliche Alternative zu Sonos-Lautsprechern und eignet sich, um auch größere Räume zu beschallen. Mittlerweile wird der anfängliche Preis von 399 Euro (UVP) vom Handel deutlich unterboten. GIGA hat sich aktuelle Angebote angeschaut, wie jetzt aktuell bei MediaMarkt und Saturn.
    Stefan Bubeck
* Werbung