Trump vs Videospiele: Initiative veröffentlicht Video, das schöne Seiten des Gamings zeigt

Michael Sonntag 2

Anlässlich des Treffens zwischen Donald Trump und Vertretern der Gaming-Branche, das ausschließlich den hohen Gewaltgrad in Videospielen behandelte, veröffentlichte Games for Chance jetzt ein Gegen-Video. Videospiele sind nicht nur brutal, sie können auch wunderschön sein, so die Initiative.

In ihrem YouTube-Video zeigt die Intiative Szenen aus Spielen wie unter anderem The Last of Us, Minecraft und Firewatch. Bezüglich der Länge von 88 Sekunden orientiert es sich dabei am Präsentations-Video (via IGN), das Donald Trump während des Treffens vorgespielt worden ist.

Während jenes Video viele Gewaltszenen aus Call of Duty, Fallout 4 und Wolfenstein zeigte und Spiele damit auf ihre Brutalität reduzierte, konzentriert sich der Gegen-Entwurf hauptsächlich auf die ästhetischen Momente innerhalb des vielschichtigen Unterhaltungsmediums.

Videospiele, ihre innovativen Erschaffer und die große Spieler-Community sind so viel mehr als das, was im Video des Weißen Hauses präsentiert wird“, schrieb Games for Chance hierzu. „Wir halten euch dazu an, gemeinsam mit uns die facettenreichen Features von Videospielen zu feiern: Die Schönheit, die Kreativität und der Spaß, die zu diesem Medium gehören.

Wenn wir schon dabei sind, das ist unser Beitrag für die Schönheit von Videospielen:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Mit Liebe zum Detail - Das sind die realistischsten Momente in Games.

Nichtsdestotrotz reduzieren beide Videos das Medium auf einen einzigen Aspekt. So besteht The Last of Us auch nicht nur aus der legendären Giraffen-Szene, sondern auch aus dem Überlebenskampf und der Melancholie der Apokalypse.

Gewalt ist nun mal in vielen Videospielen einer der zentralen Aspekte, aber er steht (und das wird vermutlich noch hundert Mal diskutiert werden müssen) nicht im Zusammenhang mit einer Gewalttat wie dem Amoklauf von Florida, der die Killerspiel-Debatte in den USA erneut auslöste und verschärfte.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link