Blade Runner im Stream: Kostenfrei und völlig legal bei Netzkino

Jan-Thilo Caesar

Beim Kinostart von „Blade Runner“ im Jahr 1982 ist der Film bei den Zuschauern durchgefallen, gilt aber mittlerweile als Meilenstein der Filmgeschichte und diente unzähligen Werken als Inspiration. Wer den Science-Fiction-Film noch nicht gesehen hat, kann das nun völlig kostenfrei und legal nachholen.

Ob die Kinozuschauer bei der Prämiere von „Blade Runner“ im Jahr 1982 eventuell Tomaten auf den Augen hatten, ist nicht überliefert. Tatsache ist aber, dass sie mit dem philosophisch angehauchten Sci-Fi-Streifen zunächst nicht viel anfangen konnten, was möglicherweise auch auf die Eingriffe der Produzenten zurückzuführen ist. Da ihnen der Film zu düster und schwer zugänglich war, wurde ein liebloses Happy End angetackert und Hauptdarsteller Harrison Ford musste einige lustlos-erklärende Voice-Over-Kommentare einsprechen, die dem Zuschauer nochmal in klaren Worten verdeutlichen, was sie da eigentlich gerade sehen.

Erst mit der Heim-Veröffentlichung auf VHS und Laserdisk sowie dem berühmt-berüchtigten Workprint, der seinerzeit durch die 1980er Jahre geisterte und in etwa der von Regisseur Ridley Scott ursprünglichen Vision des Films entsprach, konnte der Film eine immer größer werdende Fangemeinde gewinnen und sich mit der Zeit als Kultfilm etablieren. Mittlerweile gibt es zahlreiche unterschiedliche Schnittversionen von „Blade Runner“, aber erst im Jahr 2007 wurde mit dem sogenannten „Final Cut“ die endgültige Fassung veröffentlicht.

„Blade Runner“ inspirierte mit seinem Design der düsteren Zukunft, in der die regennasse Straßen nur durch die Reflektionen der Neon-Reklame erleuchtet werden, zahlreiche andere Werke, von Videospielen wie „Deus Ex“ über Serien wie „Almost Human“ bis hin zu Filmen, wie „Star Wars - Angriff der Klonkrieger“ (Coruscant!) oder „Das fünfte Element“.

„Blade Runner“ kostenlos im HD-Stream

Wer das Meisterwerk von Ridley Scott noch nicht gesehen hat, kann den Film jetzt bei Netzkino im HD-Stream schauen - kostenlos und völlig legal. Allerdings nur für kurze Zeit, bis zum 31.03.2015. Der Streaming-Anbieter zeigt den Film in der Final-Cut-Version und mit deutscher Tonspur.

Hier geht’s zum kostenlosen Stream von Netzkino.de

Der Film handelt von dem Spezialdetektiv und ehemaligen Blade Runner Rick Deckard (Harrison Ford), der im verdreckten und von Dauerregen durchtränkten Los Angeles der Zukunft eine Gruppe künstlicher Menschen, den sogenannten Replikanten, einfangen und erledigen soll. Während seiner Untersuchungen begegnet er der Replikantin Rachael (Sean Young) und es entwickelt sich eine Beziehung, die bald Fragen nach seiner eigenen Existenz aufwirft und Deckard an seinem Auftrag zweifeln lässt.

Wer „Blade Runner“ auch nach Ablauf der Frist und im Originalton gucken will, findet .

Blade Runner - Trailer Englisch.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung