Wer bei Twitter und in Kommentarbereichen auf Webseiten surft, wird früher oder später den Ausdruck „Heul leise!“ oder „Chantal, heul leise!“ lesen. Warum ist dieser Ausdruck so beliebt? Und wer ist diese Chantal?

Fans der deutschen Komödie wissen es natürlich sofort. Der Spruch stammt aus dem Kinoerfolg „Fack ju Göhte“. Gesprochen wurde der Ausdruck von Elyas M'Barek in seiner Rolle als Zeki Müller. Die Szene aus dem Film könnt ihr euch im offiziellen TV-Spot zum Film noch einmal ansehen:

 

Falls ihr den Spruch als Klingelton auf eurem Handy haben wollt, könnt ihr das YouTube-Video herunterladen, die Tonspur als MP3 speichern und dann zurechtschneiden. Mehr zum Thema: Tonspur aus Video extrahieren, so gehts.

VLC-Tutorial: Tonspur aus Video extrahieren

Chantal, heul leise: Video, Klingelton, Film

Anders als bei anderen Online-Begriffen wie „Kahba“ oder „ich habe beef“ ist die Bedeutung von „Chantal, heul leiser!“ schnell erklärt. Hiermit fordert man jemanden auf, sich weniger weinerlich zu zeigen und nicht rumzujammern. Der Ausdruck wird durch den Zusatz des Namens „Chantal“ verstärkt. So herrschen diesem Vornamen gegenüber einige Vorurteile, wie es auf männlicher Seite zum Beispiel bei „Kevin“ der Fall ist. Wie die Berliner Zeitung berichtet, verbindet man mit Vornamen wie Chantal und Kevin, aber auch Justin, Maurice oder Mandy nicht so schlaue Leute. Zudem haben hiernach weibliche Personen zum Beispiel in Dating-Apps Nachteile bei der Partnersuche.

Zum Thema: So sieht es mit Fack ju Göhte 4 aus.

jella-haase-GettyImages-951963012
Im Film wird Chantal von Jella Haase gespielt. Bild: Andreas Rentz, Getty Images Europe

Chantal, heul leise: Video, Klingelton, Film

„Heul leise“ ist schon seit längerem Teil der Jugendsprache. Durch den Film „Fack ju Göhte“ wurde der Ausdruck noch verstärkt eingesetzt. Elyas M'Barek griff seinen Filmsatz im realen Leben während der WM 2014 auf und richtete seinen Spruch an den portugiesischen Fußballer Cristiano Ronaldo. Sein Tweet wurde fast 3000 Mal geteilt und der Ausdruck so noch weiter gestreut.

Wo habt ihr den Ausdruck das letzte Mal gehört? Kennt ihr den Film? Habt ihr eine passende Antwort als Konter für „Chantal, heul leise!“ parat? Postet es in unsere Kommentare!