J. K. Rowling rudert zurück: Ron und Hermine hätten nie zusammenkommen dürfen

Robin Schweiger 7

Fan-Fiction-Autoren auf der ganzen Welt stehen kurz vor dem Nervenzusammenbruch, Harry Potter-Fans wissen nicht mehr, was sie denken sollen: Die Buch-Autorin J.K. Rowling äußerte sich nun gegenüber dem englischen Wonderland Magazine zur ewig währenden Frage, über die noch in Jahrhunderten diskutiert werden wird: Hätten Ron und Hermine wirklich zusammen kommen dürfen?! 

J. K. Rowling rudert zurück: Ron und Hermine hätten nie zusammenkommen dürfen

„Nein!“, sagt Rowling und stürzt damit vermutlich Millionen von Herron/Ronine-Fans in tiefe Depressionen. Die Entscheidung, die beiden eine Beziehung führen zu lassen, sei nicht wirklich aufgrund der Geschichte gefallen - stattdessen hätte es persönliche Gründe gehabt.

„Dass Hermine mit Ron zusammen kam hatte sehr wenig mit Literatur zu tun und sehr viel mehr mit meinem Verlangen, die Geschichte genau so enden zu lassen, wie ich sie mir zunächst vorgestellt habe. Und ich weiß, es tut mir leid. Ich kann die Wut jetzt schon hören, die es in einigen Fans hervorrufen könnte, aber wenn ich wirklich ehrlich bin, hat mir die Distanz eine neue Perspektive verschafft. Ich habe diese Entscheidung aus sehr persönlichen Gründen getroffen, nicht, weil sie besonders glaubhaft war. Ich hoffe, dass ich mit diesen Worten niemandes Herz breche.“

Ja, hoffe du mal J. K.! Du musst ja jetzt nicht sämtliche selbst gemalten Hermine+Ron-Poster von deinen Wänden reißen und dich deshalb die nächsten zwei Wochen einsam in den Schlaf weinen! Du hast leicht reden!

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung