Sense8 Staffel 3: Wie geht es nach dem Finale weiter?

Selim Baykara 3

Eigentlich hatten die Fans von Sense8 ja schon jede Hoffnung auf eine dritte Staffel der Sci-Fi-Serie begraben. Netflix wird definitiv keine neuen Folgen mehr produzieren, immerhin aber ein zweistündiges Spezial-Finale, um die Geschichte zu einem halbwegs zufriedenstellenden Ende zu bringen. Heute am 8. Juni 2018 startet der letzte Teil der Sensaten-Saga. Und wer weiß: Vielleicht geht es danach ja doch weiter…

Schaut euch den Trailer zum großen Finale hier an:

Sense8: Offizieller Trailer zum Abschluss-Film.

Sense8 hatte zwar nie die ganz große Fanbase, immerhin aber so viele Anhänger, dass sich Netflix doch noch einmal hat erweichen lassen: Obwohl die innovative Sci-Fi-Serie der Wachowski-Schwestern eigentlich nach der zweiten Staffel abgesetzt wurde, kommt Sense8 dieses Jahr ein letztes Mal zurück. Nicht für eine ganze Staffel, aber mit einem zweistündigen Special im Spielfilmformat.

Inhalt

Sense8: Keine 3. Staffel bei Netflix, aber …

Der Titel des Finales lautet „Together until the End“ (Zusammen bis zum Ende). Das ist einem Poster zu entnehmen, das Netflix zusammen mit dem Termin für die Ausstrahlung enthüllte. Das zweistündige Special läuft ab dem 8. Juni 2018 bei dem Streaming-Anbieter und ist mit 151 Minuten Laufzeit sogar noch etwas länger als erwartet. Im Finale sehen die Zuschauer, wie die Gruppe um Wolfgang (Max Riemelt), Nomi (Jamie Clayton), Riley (Tuppence Middleton), Will (Brian J. Smith) und Sun (Doona Bae) sich noch ein letztes Mal vereint, um die Zukunft der Sensaten zu beschützen.

Nach langer Zeit wollen die übersinnlich miteinander verbundenen Menschen aus den verschiedenen Teilen der Welt endlich die Organisation zur Strecke bringen, die sie aufgrund ihrer besonderer Fähigkeiten verfolgte. Jetzt haben sie den Spieß umgedreht und sind selbst die Jäger…Mit dem Ende will Netflix die losen Fäden der Geschichte zumindest teilweise zusammenführen und den treuen Fans einen würdigen Abschied bescheren.

Bereits vor einiger Zeit veröffentlichte Netflix ein kurzes Featurette-Video, um die Spannung anzuheizen. In dem Clip blicken die beteiligten Schauspieler auf die vergangenen Jahre mit Sense8 zurück und auf das Special voraus. Natürlich bedanken sie sich auch bei den vielen Fans der Serie.

Wenn ihr mit dem Finale von  Sense8 fertig seid, solltet ihr euch unbedingt diese Serien auf Netflix anschauen:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Netflix Originals: Top-Serien im Überblick.

Mit dem Sense8-Spielfilm können die Produzenten Lana und Lilly Wachowsky die Geschichte zumindest teilweise zum Abschluss führen. Natürlich nicht so, wie eigentlich vorgesehen, da man in etwas mehr als zwei Stunden viel weniger erzählen kann, als in einer ganzen Season. So ganz möchte Lana Wachowsky die Hoffnung wohl aber doch nicht aufgeben. 2017 erklärte sie, dass sie trotzdem an der dritten Staffel weiterschreibe und einfach darauf hoffe, dass Serie irgendwann erneuert würde. Und genau dazu ist auch ein Angebot im Raum.

Porno-Webseite will Staffel 3 von Sense8 produzieren

Ja… so ganz konnten wir diese Meldung zuerst auch nicht glauben. Es handelt sich hierbei allerdings nicht um einen verspäteten Aprilscherz, sondern offensichtlich um ein ernst gemeintes Angebot. xHamster, eine der größten Webseiten für „Erwachsenenfilme“ hat den Wachowsky-Schwestern angeboten, die Serie zu finanzieren. In einem offenen Brief auf dem Blog der Webseite, erklärten die Betreiber von xHamster Ende 2017, dass man keine Parodie plane, sondern ein echtes Revival der Serie.

xHamster zähle zu den am meisten besuchten Webseiten der Welt und hätte kein Problem damit das Budget zu stemmen. Zudem setze man sich schon lange für Sexualität ein, die nicht der Norm entspricht – vermutlich eine Anspielung darauf, dass Trans- und Homosexualität eine wichtige Rolle in Sense8 spielt. Die Betreiber bitten die Wachowskys um ein Meeting, um die Zukunft der Serie zu diskutieren. Man sei sich bewusst, dass das Angebot sehr ungewöhnlich sei, allerdings hätte vor fünf Jahren auch noch niemand daran geglaubt, dass Netflix eigene Serien produziere.

Serien und Filme mit Amazon Video: Jetzt 30 Tage kostenlos testen! *

Netflix will andere Wege gehen

Irgendwie können wir uns nicht vorstellen, dass etwas aus diesem Angebot wird. Seitdem die Meldung im August 2017 durch die Medien ging, hat man auch nichts mehr davon gehört. Außerdem gab es weder von den Wachowskys oder Netflix Stellungnahmen. Und dann ist da natürlich die Frage: Wo würde die Serie überhaupt laufen? Etwa auf der Homepage von xHamster? Und wie würde es sich für den durchschnittlichen Mainstream-Zuschauer anfühlen, eine Schmuddel-Webseite zu besuchen, um seine Lieblingsserie zu sehen?

Netflix will in jedem Fall zukünftig mehr Serien absetzen, wenn sie nicht den Erwartungen entsprechen, so der CEO Reed Hasting.  Wie es aussieht, hat der Streaming-Dienst mit dem Überraschungserfolg der Serie „Tote Mädchen lügen nicht“, die auch zahlreiche Kontroversen hervorgerufen hat, Blut geleckt und will in Zukunft mehr Risiken eingehen, wenn es um die Auswahl und Produktion der Serien geht.

Das bedeutet dann leider aber auch, dass Serien, die prinzipiell gerne gesehen werden, nicht fortgesetzt werden, wenn es sich nicht wirklich lohnt. Diesem Strategiewechsel von Netflix ist wohl auch Sense8 zum Opfer gefallen. Das Sci-Fi-Drama hatte eine eingeschworene Anhängerschaft, war aber nicht der ganz große Knaller und flog deshalb aus dem Programm von Netflix.

Steine im Weg von Staffel 3

Die Serie aus der Feder der Matrix-Schöpferinnen Lana und Lilly Wachowski hatte zwar zwei erfahrene und bekannte Produzentinnen an Bord. Allerdings verlief die Produktion der bisherigen Staffeln alles andere als rund:

  • Zwischen der Ausstrahlung von Staffel 1 und 2 gab es eine Pause von fast zwei Jahren, was an sich schon recht ungewöhnlich ist.
  • Ursprünglich war der Release der zweiten Staffel schon für Sommer 2016 geplant. Dieser Termin verschob sich aber immer weiter nach hinten, vermutlich weil die Neubesetzung der Figur Capheus zu Produktionsverzögerungen führte.
  • Angeblich kam es sogar zu einem Disput mit Serienschöpferin Lana Wachowski, worauf der Capheus-Schauspieler Aml Ameen ausstieg. Die Figur wurde allerdings nicht einfach aus der Serie rausgeschnitten, sondern mit Toby Onwumere neu besetzt.

Zu diesem zeitaufwendigen Produktionsprozess kamen die immensen Kosten: Sense8 war bis dato die teuerste Netflix-Produktion – eine Staffel kostete rund 100 Millionen Euro. Das liegt unter anderem daran, dass an Originalschauplätzen rund um die Welt gedreht wurde und man mit acht Hauptdarstellern samt Nebendarstellern eine große Besetzung hatte, die bezahlt und um die Welt geflogen werden muss. Aus Sicht von Netflix hat die Serie wohl einfach nicht die Kosten-Nutzen Rechnung überlebt.

Ihr seid gefragt: Eure Lieblingsserien

Wir wollen von euch wissen, welche TV-Formate bei euch momentan auf den Bildschirmen laufen.

Neue Artikel von GIGA FILM

* gesponsorter Link