Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA.DE
  2. Hardware
  3. Digitalkameras und Zubehör
  4. Digitalkamera-Zubehör
  5. SD-Karten im Geschwindigkeitsvergleich – mit SanDisk, King...

SD-Karten im Geschwindigkeitsvergleich – mit SanDisk, Kingston und Transcend

Welche SD-Karte ist wie schnell? Halten die Produkte das, was die Hersteller SanDisk, Transcend und Kingston versprechen? Wir haben sechs sehr populäre Speicherkarten, neue wie alte, herausgesucht und einem Geschwindigkeitstest unterzogen. Zum ursprünglichen Test von vor wenigen Wochen konnten wir Angaben zu Videoaufnahmen nachtragen.

1 von 15 © Bildquelle: GIGA

Wer beim Fotografieren große RAW-Dateien abspeichern will oder in 4K-Auflösung aufnimmt, bei dem fallen viele Daten in kürzester Zeit an. Zwangsläufig benötigt man eine schnelle SD-Karte. Die gute Nachricht vorab: Aktuelle Markenspeicherkarten eignen sich zum Fotografieren mit RAW und Filmen in Full-HD selbst in den niedrigeren Modellreihen. Das zeigt unsere Stichprobe der sechs Speicherkarten-Bestseller auf Amazon (die Auswahl erfolgte im Frühjahr 2020). Unterschiede werden jedoch auch in der Praxis bemerkbar – unser Geschwindigkeitsvergleich führt theoretische Messwerte und Praxisergebnisse auf.

Übrigens: Diese Tage läuft bei MediaMarkt die Speicherwoche, bei der es auch SD-Karten vergünstigt gibt. Zusätzlich zu den Wochenangeboten erscheinen jeden Abend um 18 Uhr zusätzliche Angebote.

Zur Speicherwoche bei MediaMarkt

Geschwindigkeitstest: Welche SD-Karte ist schnell?

Folgende Messwerte nennen wir auf den Folgeseiten für Karten von Kingston, Transcend und SanDisk:

Schreiben -> Schreibgeschwindigkeit, erhoben mit Blackmagic (1 GB, Durchschnitt). Ein höherer Wert ist besser.
Lesen -> Lesegeschwindigkeit, erhoben mit Blackmagic (1GB, Durchschnitt). Ein höherer Wert ist besser.
Dauer Fotoserie -> Benötigte Zeit, um 30 RAW-Bilder in Folge mit einer Nikon D750 aufzunehmen. Eine kürzere Zeit ist besser.
Dauer Importvorgang -> Benötigte Zeit, um gut 13 GB Fotos und Videos auf einen Computer zu übertragen. Eine kürzere Zeit ist besser.
Videotest -> Full-HD-Aufnahme funktionierte mit allen getesteten Karten. Aber besteht die Karte den 4K-Test, bricht die Aufnahme nicht ab?
ProRes -> Welche Videoauflösung in ProRes 422 HQ ist laut Blackmagic möglich? Hinweis: Normal komprimierte Videoaufnahmen von Kameras haben wesentlich geringere Ansprüche.

Für Interessenten weiterer Daten liefern wir einen Screenshot von AmorphousDiskMark mit einem einzelnen 128-MiB-Test mit. Am Schluss gibt es zudem ein Fazit. Los geht es:

Sebastian Trepesch
Sebastian Trepesch, GIGA-Experte für Apple-Produkte und -Software, Fotografie, weitere Technikprodukte.

Gefällt dir diese Bilderstrecke?