Wenn ihr eine Fritzbox habt, könnt ihr diese so einrichten, dass eingehende Anrufe an euer Smartphone weitergeleitet werden – mit oder ohne Verzögerung. Ihr könnt auch Festnetz-Telefon und Handy gleichzeitig klingeln lassen. Wie das geht, verraten wir euch in dieser Anleitung.

 

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390

Facts 

Video | Fritzbox am IP-basierten Anschluss

Fritzbox am IP-basierten Anschluss

Ihr könnt eure Fritzbox folgendermaßen einstellen:

  • Rufumleitung: Anrufe werden vom Festnetz-Telefon an euer Smartphone / Handy weitergeleitet – entweder sofort oder mit Verzögerung
  • Parallelruf: Sowohl euer Festnetz-Telefon als auch euer Smartphone / Handy klingeln gleichzeitig bei einem Anruf auf dem Festnetz-Telefon

Dafür benötigt ihr eine Fritzbox mit Telefonie-Funktion.

Fritzbox vergleichen und kaufen

Hinweis: Wenn ihr eine Rufumleitung oder einen Parallelruf einrichtet, ruft euch die Fritzbox auf dem entsprechenden Handy an. Wenn ihr einen Festnetz-Anschluss mit Handy-Flatrate bei eurem Telefonanbieter habt, ist das kein Problem. Ansonsten fallen die entsprechenden Kosten für euch an.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
5 smarte Home-Gadgets für unter 30 Euro

Fritzbox: Rufumleitung einrichten – Smartphone klingelt bei Festnetz-Anruf

In unserem Beispiel erstellen wir mit der Fritzbox eine Rufumleitung. Dabei leiten wir die Anrufe von der Festnetz-Telefonnummer 777555777 an die Handynummer 123456789 weiter:

  1. Loggt euch per Browser in eure Fritzbox ein: Fritzbox: Benutzeroberfläche öffnen und Einstellungen vornehmen.
  2. Aktiviert die Erweiterte Ansicht, sofern noch nicht geschehen.
  3. Navigiert zu: Telefonie, Rufbehandlung.
  4. Klickt auf den Tab Rufumleitung und anschließend auf den Button Neue Rufumleitung.

  5. Wählt die Option Anrufe an eine Rufnummer / ein Telefon aus. Rechts daneben wählt ihr im Dropdown-Menü die Festnetz-Nummer 777555777.
  6. Bei Anrufe umleiten an wählt ihr die Option Zielrufnummer aus. Gebt nun bei Zielrufnummer die Nummer 123456789 an, sofern sie nicht im Telefonbuch der Fritzbox gespeichert ist.
  7. Bei Art der Rufumleitung könnt ihr einstellen, ob die Rufumleitung entweder Sofort oder Verzögert passieren soll beziehungsweise, wenn das Festnetz-Telefon besetzt ist.
  8. Klickt auf den Button OK, wenn ihr fertig seid und dann auf Übernehmen.

Falls ihr nun einen Anruf auf dem Festnetz bekommt, wird dieser zur eingestellten Smartphone-Nummer weitergeleitet.

Hinweis: Bei einer Rufumleitung oder einem Parallelruf an eine externe Telefonnummer wie einer Handynummer baut die Fritzbox eine zweite Verbindung auf. Falls ihr nur eine Telefonnummer habt, müssen darüber zwei Verbindungen möglich sein. Bei IP-basiertem Internetanschluss mit Internetrufnummern ist das meistens der Fall; bei einem analogen Festnetzanschluss nicht.

Fritzbox-Parallelruf: Festnetz-Telefon und Smartphone klingeln gleichzeitig bei Anruf

Damit das Festnetz-Telefon und das Smartphone gleichzeitig klingen, wenn ihr einen Anruf auf das Festnetz bekommt, richtet ihr wie folgt einen Parallelruf ein. Beispielsweise soll das Smartphone mit der Nummer 123456789 auch klingeln, wenn ein Festnetz-Anruf auf die Nummer 777555777 erfolgt:

  1. Führt die obere Anleitung für die Rufumleitung aus – und zwar von Schritt 1 bis 6.
  2. Wählt nun bei Abgangsrufnummer gemäß unserem Beispiel die Festnetz-Nummer 777555777 aus.
  3. Bei Art der Rufumleitung stellt ihr Parallelruf ein.
  4. Bestätigt mit OK und Übernehmen.

Wenn ihr zukünftig einen Anruf auf das Festnetz-Telefon bekommt, ruft die Fritzbox eure eingestellte Smartphone-Nummer an, sodass beide Geräte parallel klingeln. Falls ihr bei einem der Geräte ans Telefon geht, erlischt der Klingelton bei dem anderen Telefon automatisch.

Was ihr zu Rufumleitungen wissen solltet:

Das ultimative Skyrim-Quiz: Wie gut kennst du The Elder Scrolls 5: Skyrim wirklich?