MacBook Pro: Dieses Tool deaktiviert die Touch Bar

Florian Matthey 1

Nicht alle, die ein MacBook Pro mit Touch Bar haben, sind von der Touchscreen-Leiste auch wirklich überzeugt. Ein Tool ermöglicht es jetzt, sie einfach komplett abzuschalten. Allerdings hat die Sache einen Haken.

MacBook Pro 2016: Touch Bar im Test.

„TouchBarDisabler“ ist ein über GitHub erhältliches Tool, bei dem der Name Programm ist: Wer die Software installiert, kann die Touch Bar bei einem 2016er-MacBook Pro deaktivieren. Das dürfte für all diejenigen interessant sein, die festgestellt haben, dass sie die Touchscreen-Liste ihres MacBook Pro überhaupt nicht benutzen und/oder sie beim Tippen öfters unabsichtlich berühren. Ein praktisches zusätzliches Feature ist: Die Software legt die Steuerung der Helligkeit und der Lautsprecher dann auf die normalen Zifferntasten, die der Benutzer dann mit der gedrückten Control-Taste bedienen muss.

Das Deaktivieren der Touch Bar setzt allerdings einen tiefen Eingriff in das System voraus. Und hier liegt dann auch der Haken: TouchBarDisabler lässt sich nur dann installieren, wenn der Benutzer den Systemintegritätsschutz (System Integrity Protection) des macOS ausschaltet. Das Feature, das Apple mit OS X El Capitan einführte, schützt wichtige Systemdateien vor Veränderungen, was vor allem vor Schadsoftware schützt.

TouchBarDisabler erklärt bei der Installation, wie das Deaktivieren funktioniert. Der Benutzer muss den Mac neu starten und beim Start Befehl-R gedrückt halten, um von der Wiederherstellungs-Partition zu starten. Dort muss er dann die Terminal-App öffnen, „csrutil disable“ eingeben und mit Return bestätigen. Nach einem erneuten Neustart ist das Feature dann deaktiviert. Man sollte aber ganz klar dazu sagen: Wer sich optimal vor Malware schützen möchte, sollte diesen Schritt gar nicht erst gehen.

via Golem

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung