Super Mario 64 auf Nintendo Switch: Shigeru Miyamoto will Portierungen alter Klassiker

Luis Kümmeler

Shigeru Miyamoto hat in einem Interview das Interesse bekundet, alte Nintendo-Klassiker auf die aktuelle Konsole Nintendo Switch zu bringen. Wenn es nach dem Nintendo-Mastermind geht, sollten Spiele wie Super Mario 64 aber weniger in Remake-Form auf die Switch kommen, sondern bloß portiert werden, dabei allerdings die Gameplay-Möglichkeiten der Switch nutzen.

Die Hybridkonsole Nintendo Switch ist unter anderem deshalb so ungemein erfolgreich, weil sie das Spielen großer Konsolentitel sowohl wie gewohnt auf dem heimischen Fernseher als auch unterwegs auf dem Tablet erlaubt. Das ist auch der Grund dafür, dass sich zahlreiche Nintendo-Jünger nun Remakes alter Spiele wünschen. Und damit sind sie offenbar nicht allein: Auch die Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto könnte sich eine Portierung alter Klassiker vorstellen.

Die Launch-Spiele der Nintendo Switch im Trailer

Nintendo Switch Launch-Spiele.

Im Interview mit Game Informer wurde das Mario-Mastermind unter anderem gefragt, ob es sich etwa ein Remake von Super Mario 64 nach Art der Remakes von The Legend of Zelda: Ocarina of Time und The Legend of Zelda: Majora’s Mask für den Nintendo 3DS vorstellen könnte. Die Antwort Miyamotos: Er würde lieber Portierungen statt Remakes entsprechender Spiele sehen – ein Remake von Super Mario 64 gebe es zudem bereits für den Nintendo DS. Die „einzigartigen Gameplay-Möglichkeiten der Switch“ sollten sie laut Miyamoto aber nutzen. So oder so: „Es wäre großartig, wenn ich diese klassischen Spiele auf (Nintendo Switch) spielen könnte“, erklärt Miyamoto.

Nintendo Switch: Mehr Erwachsenenspiele sollen Hardcore-Gamer ansprechen

Die Switch-Spiele für 2017 in unserer Bildergalerie

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Nintendo Switch: Diese Spiele kommen noch 2017 .

Eine passable Lösung wäre hier ja die Wiedereinführung der „Virtual Console“, die bereits auf den Vorgängerkonsolen Wii und Wii U ein Spielen alter Nintendo-Klassiker ermöglicht hatte. Bislang hüllt sich Nintendo dahin gehend aber in Schweigen – ob und wann die „Virtual Console“ auf für Nintendo Switch umgesetzt wird, ist aktuell unklar.

Weitere Themen

* gesponsorter Link