Leistungsvergleich: Wie viele PS4 sind ein Supercomputer?

Stefan Bubeck

Ein Vergleich mit den aktuell stärksten Rechnersystemen der Welt zeigt, wo sich die Leistung der Spielekonsole einordnet. Das Ergebnis ist eindeutig.

Leistungsvergleich: Wie viele PS4 sind ein Supercomputer?
Bildquelle: Pixabay, CC0.

Jedes Jahr ist von der Top 10 der leistungsstärksten Computer der Welt zu lesen: Die Rechner mit Namen wie „Summit“ oder „Sunway TaihuLight“ stehen vornehmlich in China und den USA, sie füllen komplette Hallen aus und keiner kann sich deren immense Rechenleistung so richtig vorstellen – zumindest bis jetzt.

Supercomputer gegen Playstation 4

Rechenleistung von Computern wird für gewöhnlich in FLOPS gemessen (Gleitkommaoperationen pro Sekunde). Die mit AMD-Radeon-Grafik bestückte Playstation 4 (ohne „Pro“) bietet eine Leistung von 1,84 TeraFLOPS. Die meisten Gamer dürften sich einigermaßen vorstellen können, was das in der Praxis bedeutet – wir wissen aus Erfahrung, was eine PS4 kann und wo sie ans Limit kommt. Mithilfe dieser Einordnung lassen sich die abstrakten TeraFLOPS-Angaben der Superrechner besser einschätzen. Das sieht dann so aus:

Aus den 19.477 TeraFLOPs des „SuperMUC-NG“ aus dem Leibniz-Rechenzentrum bei Garching werden hier umgerechnet 10.585 PS4-Konsolen. Um also die Rechenpower des schnellsten deutschen Supercomputers zu erreichen, müssten wohl alle PS4-Besitzer einer kompletten Großstadt ihre Geräte zusammentragen und zu einem Cluster verbinden.

Was kommt als nächstes? So stellen sich Spieler die PS5 vor:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
So stellen sich Spieler die PS5 vor.

Rechenleistung: PS4 Pro kann mehr und PS5 erst recht

Mittlerweile kann jeder halbwegs aktuelle Gaming-PC das Grafik-Rennen gegen die betagte PS4 (erschienen 2013) ganz klar für sich gewinnen. Bei der neueren PS4 Pro sieht es kaum anders aus – aber mit ihren 4,18 TeraFLOPS kann sie wenigstens etwas besser mithalten. Die Frage ist, wie sich die nächste Konsolengeneration positionieren kann: Bei der kommenden PS5 soll nämlich ein neuer Prozessor names „AMD Gonzalo“ für einen gewaltigen Leistungssprung sorgen.

Ganz gleich, wie viele TeraFLOPS PlayStation 5 oder Xbox Two tatsächlich erreichen werden – man wird mit Sicherheit auch zukünftig noch Zehntausende Konsolen brauchen, um die Leistung eines einzigen Supercomputers zu erreichen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung