PlayStation Classic: Konsole verkauft sich schlechter als die Konkurrenz

André Linken

Ist die PlayStation Classic eigentlich ein Kassenschlager oder eher ein Ladenhüter? Zumindest für Japan gibt es diesbezüglich eine erste Antwort.

Denn mittlerweile liegen die ersten Zahlen von Media Create (via Twitter) vor, die ein ungefähres Bild vom Abschneiden der Klassik-Konsole aus dem Hause Sony zeichnen. Demnach konnte sie sich in ihrer Launch-Woche zirka 120.000 Mal verkaufen, was für sich gesehen erstmal gar kein schlechtes Ergebnis darstellt.

Neugierig geworden? Hier ein Trailer von der PlayStation Classic.

PlayStation Classic im Ankündigungs-Trailer.

Doch wenn wir diese Zahl mit der direkten Konkurrenz vergleichen, sieht die ganze Sache schon etwas anders aus. So konnte Nintendo vom NES Classic Mini in der damaligen Launch-Woche ungefähr 260.000 Exemplare verkaufen – also mehr als das Doppelte. Noch erfolgreicher war das SNES Classic Mini mit 340.000 abgesetzten Einheiten innerhalb der ersten Woche nach dem Verkaufsstart.

Zumindest in Japan kommt Sony somit bisher nicht an die große Konkurrenz in Form von Nintendo heran. Wie gut sich die PlayStation Classic in anderen Ländern der Welt verkauft hat, ist bisher übrigens noch nicht bekannt. Aus diesem Grund lässt sich derzeit noch kein globaler Trend ablesen.

Wenn du auf Retro stehst, solltest du dir diese Videospiel-Werbungen ansehen.

Bilderstrecke starten
29 Bilder
Retro-Kult: Die schrägsten Videospiel-Werbungen aus der Vergangenheit.

Hier kannst du die PlayStation Classic Mini bei Amazon kaufen *

Die PlayStation Classic hatte in der jüngeren Vergangenheit mit einigen Problemen zu kämpfen, die den Verkauf sicherlich nicht gerade angekurbelt haben dürften. Das reicht von Mängeln bei der Grafikqualität bis hin zu Performance-Einbrüchen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link