Xbox Adaptive: Sony macht sich über „Inklusions“-Controller lustig

Michael Sonntag 1

Als Microsoft ein Bild von seinem neuen Xbox-Controller für Spieler mit Behinderung veröffentlichte, konnte sich Sony eine dumme Bemerkung nicht verkneifen.

Innerhalb einer Twitter-Unterhaltung über den neuen Xbox Adaptive Controller wurde ein brisanter Screenshot veröffentlicht. Auf diesem ist zu sehen, wie der PlayStation Middle East-Account den „Inklusions“-Controller mit der Zeile kommentiert: „Füge eine Prise Salz und Pfeffer hinzu und platziere das Gericht auf dem Controller für zehn Minuten.

Da dies vor der offiziellen Ankündigung des Controllers geschah, ist es schwierig auszumachen, ob es sich dabei um einen absichtlichen Witz handelt oder der betreffende Account-Betreiber nicht wusste, welchen Zweck das Gerät verfolgt, und er einfach nur dasjenige geschrieben hat, was ihm als erstes in den Sinn kam. So oder so ist die Aktion aber als höchst unpassend zu bewerten.

Während der betreffende Tweet gelöscht worden ist, bleibt eine Stellungnahme oder Entschuldigung seitens Sony noch aus. Laut der offiziellen Produkt-Seite hat Microsoft den Controller in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen entwickelt und bietet ihn als Hilfsmittel für barrierefreies Spielen an. Die großen Buttons können von den Spielern steuerungstechnisch je nach Belieben eingestellt werden.

Ist vielleicht etwas für dich dabei?

Bilderstrecke starten
12 Bilder
PlayStation und Xbox: Kostenlose Games im Mai 2018.

Schon vor dem Xbox Adaptive Controller haben Menschen mit Behinderung Wege gefunden, sich vom Spielen trotzdem nicht abhalten zu lassen. So zockt beispielsweise der querschnittsgelähmte Spieler „RockyNoHands“ über einen QuadStick mit seinem Mund und zieht regelmäßig Leute bei PUBG ab.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link