Platz 4: D4 - Dark Dreams Don't Die

 

Schon mit Deadly Premonition bewies Entwickler Hidetaka „SWERY“ Suehiro, dass japanische Skurrilität immer noch einen großen Reiz auf westliche Spieler hat. Auch Dark Dreams Don`t Die bietet reichlich „Japano-Gedöns“ und ist daher für den ein oder anderen Schmunzler gut. Der Download-Titel, der in einem schicken Cel-Shading-Look gehalten wurde, erzählt die Geschichte des Privatermittlers David Young. Dieser ermittelt im Mordfall seiner eigenen Frau, den er mithilfe seiner besonderen Fähigkeit, der Manipulation von Zeit, aufklären oder bestenfalls sogar verhindern möchte.

Neben dem interessanten Setting punktet das Spiel vor allem durch die sinnvolle Einbindung von Kinect und hat sich daher den Platz unter den elf besten Kinect-Spielen redlich verdient.

 

Xbox One

Facts 
Xbox One
Unser Test zu Dark Dreams Don't Die

D4 Launch-Trailer.mp4