Xbox-One-Controller selbst designen und gestalten

Victoria Scholz

Auf der großen Spielmesse E3 2016 kündigte Microsoft das Xbox Design Lab an. Damit könnt ihr euren eigenen Xbox-One-Controller selbst designen und gestalten. Wir zeigen euch in diesem Artikel, wie ihr euren eigenen Xbox-One-Controller erstellen könnt und vor allem wie viel euch der Service der Xbox One kostet.

Mit dem Xbox Design Lab könnt ihr euren eigenen Xbox-One-Controller gestalten. Dabei habt ihr viele Möglichkeiten, Farben und Formen, um euch kreativ auszuleben. Der Service ist derzeit noch nicht in Deutschland verfügbar. Aus diesem Grund zeigen wir euch in diesem Artikel auch Alternativen auf. Wollt ihr wissen, was das Xbox Design Lab eigentlich ist? Das erklären wir euch ebenfalls in den nächsten Absätzen.

Seht hier den E3-Trailer zum Xbox Design Lab:

Xbox Design Lab: Xbox Wireless Controller - E3 2016 - E3-Trailer.

Xbox-One-Controller selbst designen - mit Xbox Design Labs

Über 8 Millionen Möglichkeiten bietet euch der Xbox-One-Controller-Konfigurator von Xbox Design Labs. Im Rahmen der E3 2016 hat Microsoft diesen Dienst angekündigt, mit dem ihr die Analog-Sticks, ABXY-Tasten, das D-Pad, die Schultertasten und das Gehäuse färben könnt. Künftig sollt ihr noch mehr gestalten können mit Xbox Design Labs - vielleicht sogar ja eure eigene Xbox-Konsole.

  • Xbox Design Labs ist im Rahmen der E3 2016 angekündigt worden.
  • Jeder Controller wird handgefertigt.
  • Xbox Design Labs liefert nur in die USA, nach Kanada und Puerto Rico. Die weltweite Lieferung soll 2017 erfolgen.
  • Der Controller wird 79,99 Dollar kosten.
  • Ihr könnt noch eine individuelle Gravur einfügen, die 9,99 Dollar kostet.
  • Wann der Service eigene Xbox-One-Controller auch nach Deutschland schickt, ist noch unklar.

Gestaltet jetzt euren eigenen Xbox-One-Controller auf Xbox Design Labs *

Die Website ist nicht auf Deutsch verfügbar, ferner könnt ihr auch noch nicht bestellen und den Controller nach Deutschland liefern lassen. Das hat uns aber nicht daran gehindert, selbst einige Designs zu entwickeln. Das Ergebnis seht ihr mit einem Klick auf die Bildergalerie:

Alternativen zu Xbox Design Labs

In Deutschland gibt es recht wenige Alternativen, um den eigenen Xbox-One-Controller zu designen. Die Shops, die wir ausfindig machen konnten, bieten eher Skins an. Hierbei handelt es sich um Aufkleber. Ihr müsst also euren Controller entweder einschicken, damit er beklebt werden kann oder kauft direkt einen mit Skin dazu. Folgende Shops bieten den Service an:

  • GameTec Stylez: Hier findet ihr Aufkleber für PS4-, PS3-, Xbox-360- und auch Xbox-One-Controller. Eigens designte Controller kosten hier ab 74 Euro.
  • Custom-Schmiede: In diesem Shop erhaltet ihr Skins, die ihr mit eigenen Fotos gestalten könnt. Ein Skin kostet ab 13 Euro.
  • evil Controllers (USA): Dieser Shop liefert per FedEx, damit euer Controller innerhalb von 3 Werktagen da ist. Es stehen einige Farbvarianten zur Verfügung.
  • The Controller Shop (USA): Der Controller Shop bietet euch eine riesige Auswahl an designten Controllern des Unternehmens. Ihr könnt aber auch einen eigenen Controller gestalten.

Lest bei uns auch, wie ihr die Streaming-Qualität von der Xbox One auf den Pc auf „Very High“ erhöhen könnt und wie ihr Apps und Spiele im Hintergrund beendet.

E3 2016: Was waren eure Favoriten der Microsoft-Pressekonferenz?

Software-Gigant Microsoft hat bei der diesjährigen Pressekonferenz auf der E3 2016 neue Hardware, Software-Verbesserungen sowie massig Exklusiv-Titel vorgestellt. Was davon hat euch am besten gefallen? Stimmt in unserer Umfrage über eure Favoriten ab!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • MediEvil im Test: Sympathisch angestaubter Klappermann

    MediEvil im Test: Sympathisch angestaubter Klappermann

    Böse Zauberer, ein tollpatschiger Held und zweite Chancen: Die PS4-Neuauflage MediEvil versprüht den Charme des 1998 veröffentlichten Originals. Wieso das aber auch Probleme mit sich bringt, erfahrt ihr im Test des kultigen Geschicklichkeitsspiels.
    Olaf Bleich
* Werbung