Da ist ein Server, sie alle zu finden und ewig zu binden: Der wohl berühmteste Minecraft-Server überhaupt feiert in Zeiten der Coronavirus-Pandemie den größten Meilenstein seiner Geschichte. Und der zeigt zudem, dass Minecraft trotz allem noch immer ein Spiel ist, das über Mods und Nutzer-Kreationen lebt anstatt über offizielle Updates.

Der achtjährige Minecraft-Server Hypixel feiert einen recht absurden Meilenstein: 18 Millionen Minecraft Java-Spieler haben sich auf diesem einen Server eingeloggt; wobei mehrmalige Anmeldungen nicht gezählt werden. Der Gründer des Servers (liebevoll „Simon“ genannt) rechnet für uns aus, dass es sich hierbei um die Hälfte aller Minecraft Java-Spieler handelt. Pardon, mehr als die Hälfte:

Wir haben gerade 18.000.000 Spieler auf dem Hypixel-Minecraft-Server erreicht! Das bedeutet, dass etwa 52% alle Menschen, welche die Minecraft Java-Edition manuell gekauft haben, irgendwann auf dem Server eingeloggt gewesen sind.“

Falls ihr euch fragt, was mit Minecraft Java gemeint ist: Die Java-Edition des Pixel-Sandbox-Spiels ist die erste Minecraft-Vollversion gewesen und wurde dann 2015 von Minecraft Bedrock abgelöst; einer neuen Edition abgeleitet aus der Pocket Edition, die Crossplay zwischen den Plattformen ermöglicht. Nahezu alle von Spielern kreierten Mods existieren jedoch nur für Minecraft Java – weswegen ein Großteil der Blöckchenbauer weiterhin auf Java setzen und die neue Version, nun ja, ignorieren.

Was das Besondere an Hypixel ist? Der Server gehört mit seinem Release 2012 zu den ältesten Servern innerhalb der Community, außerdem ist er all die Zeit über aktiv gewesen. Der Fokus liegt hier nicht auf einem bestimmten Thema – wie etwa ein Pixelmon-Server oder ein RPG-Server – sondern auf den beliebtesten Mini-Games in Minecraft. Darunter zählen SkyBlock, Murder Mystery, Bed Wars, Smash Heroes und sehr viel mehr – schaut einfach selbst nach. Eine Kategorie für Classic Games gibt's obendrein.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
13 Minecraft Seeds: Die besten und schönsten Seeds für den PC

Seid ihr erst einmal eingeloggt, wählt ihr zwischen den Mini-Games und tretet Hunderten bis Tausenden von Spielern bei, die sich gerade damit vergnügen. Momentan – während ich das hier schreibe – sind 57.449 Spieler gleichzeitig online. Was viele sind. Oh! Und natürlich kostet das alles auch nichts, was die Entscheidung für viele sicherlich erleichtert.