Anders als bisher vermutet, soll bei den AirPods Pro 2 dann doch alles beim Alten bleiben – zumindest, was das Design betrifft. Äußerliche Unterschiede zu den aktuellen AirPods Pro sind nicht zu erwarten. Bis zu einer Vorstellung soll es auch noch dauern.

 
Apple
Facts 

AirPods Pro 2: Kaum Änderung beim Design

Noch hat Apple die AirPods Pro 2 nicht offiziell angekündigt, auch wenn seit einer halben Ewigkeit über die zweite Generation der Pro-Earbuds geschrieben wird. Jetzt stellt sich heraus, dass es aller Voraussicht nach doch kein neues Design geben wird. Stattdessen sollen sich die AirPods Pro 2 äußerlich so gut wie nicht vom Vorgänger unterscheiden (Quelle: MacRumors).

Der einzige sichtbare Unterschied soll die nach unten gerichteten IR-Sensoren betreffen. Hierbei dürfte es sich – ganz wie bei der dritten Generation der AirPods – um eine Haut-Erkennung handeln. Ob sich die AirPods Pro 2 im Ohr befinden oder doch nur auf dem Tisch liegen, können die Sensoren präziser erfassen.

In den AirPods Pro der ersten Generation setzte Apple noch auf optische statt IR-Sensoren. Das Problem: Sie erkennen lediglich, ob die AirPods Pro abgedeckt sind oder sich auf einer Oberfläche befinden. Bei den IR-Sensoren hingegen wird der Wassergehalt in der Haut des Trägers erkannt. Fehlt dieser, dann stoppen die AirPods Pro 2 die Wiedergabe.

Zuvor wiesen viele Berichte darauf hin, dass Apple für die AirPods Pro 2 an einem gänzlich neuen Design ohne „Stängel“ arbeitet. Mark Gurman von Bloomberg und der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo gingen unter anderem von einem runderen Aussehen aus, das an Samsungs Galaxy Buds erinnert.

Die erste Generation der AirPods Pro im Vergleich:

AirPods Pro im Vergleich Abonniere uns
auf YouTube

AirPods Pro 2: Vorstellung im Spätsommer?

Mit einer Präsentation und Veröffentlichung der AirPods Pro 2 ist nach jetzigem Kenntnisstand im Spätsommer 2022 auszugehen, möglicherweise am 13. September. Neben den Earbuds könnte Apple an diesem Tag auch das iPhone 14 vorlegen.