Spätestens seit der Vorstellung der neuen AirPods 3 geraten die aktuellen AirPods Pro etwas in den Hintergrund, die Unterscheidung für Kundinnen und Kunden fällt schwer. Mit den kommenden AirPods Pro 2 wird sich dies endlich wieder ändern.

 
Apple
Facts 

Nicht nur das Design haben sich die AirPods 3 von den Pro-Modellen abgeschaut, auch viele Funktionen wurden übernommen. Einzig die aktive Geräuschunterdrückung (ANC) macht derzeit noch einen Unterschied. Davon ab gibt’s viele Gemeinsamkeiten, auch die MagSafe-Unterstützung gab es zuletzt für das Pro-Modell. Hinzu kommt noch der geringe Preisunterschied im freien Markt. Da fällt eine Entscheidung schwer.

AirPods Pro 2: Apple spendiert zwei neue Features

Ändern könnte sich dies mit den neuen AirPods Pro der zweiten Generation. Die werden nicht nur ein neues Design ganz ohne „Stummel“ erhalten, auch neue Features sollen wieder einen größeren Unterschied machen. Zu diesem Schluss kommen wir nach dem Studium der jüngsten Meldung von Ming-Chi Kuo – Apple-Experte und gut informierter Insider (Quelle: MacRumors).

Kuo zufolge erhalten die AirPods Pro 2 zwei starke und neue Verkaufsargumente, Features die einen Unterschied zum aktuellen Angebot machen. So sollen die Kopfhörer erstmals Apple Lossless (ALAC) unterstützen, der verlustfreie Audiogenuss wird derzeit noch vom Bluetooth-Standard ausgebremst und setzt kabelgebundene High-End-Kopfhörer voraus. Ergo: Keiner der AirPods ist derzeit dazu imstande.

Apples neueste Kopfhörer – die AirPods der 3. Generation im Video:

Apples AirPods der 3. Generation

Das zweite neue Feature findet sich im Ladecase. Dieses soll nämlich bei Verlust wunschweise einen Ton abspielen können, um so gefunden werden zu können. Bisher gelingt dies nur mit den Ohrhörern an sich, nicht aber mit dem Ladecase. Die AirPods Pro 2 sollen dies ändern – Kopfhörer und Ladeschale können dann jeweils separat über das Find-My-Netzwerk von Apple gesucht und gefunden werden.

Apples mögliche Release-Pläne

Kuo erwartet die Vorstellung der AirPods Pro 2 für das vierte Quartal 2022, im Unterschied zu vorherigen Meldungen anderer Quellen. Die wollen schon vom Start im Laufe des dritten Quartals erfahren haben. Wir meinen: Viel früher als September wird’s wohl nicht, glauben wir Kuo wird’s eher noch etwas später.