Die Gerüchte rund um Apples AirPods Pro 2 verdichten sich so langsam, doch gute Nachrichten sind das nicht. Gleich zwei interessante Funktionen sollen nun doch nicht kommen. Weder mit einem Herz-Monitor noch mit einem Temperatursensor ist zu rechnen.

 
Apple
Facts 

AirPods Pro 2 ohne besondere Sensoren

Den AirPods Pro 2 wird schon vor dem Start der Wind aus den Segeln genommen. Geht es nach dem bekannten Insider Mark Gurman von Bloomberg, dann werden die kleinen TWS-Kopfhörer von Apple nun doch nicht wie erwartet mit zwei besonderen Sensoren ausgestattet. Zuvor hatte es Gerüchte um einen Herz-Monitor sowie einen Temperatursensor gegeben. Diese sollen aber wohl „nicht mit dem 2022-Upgrade“ kommen, wie es jetzt heißt (Quelle: Bloomberg).

Erst letzten Monat hieß es noch, dass die AirPods Pro 2 in der Lage sein würden, Herzfrequenz und Körpertemperatur im Ohr zu messen. Derselbe Bericht besagte zudem, dass die Kopfhörer über USB-C, einen aktualisierten H1-Chip und „Find My“-Funktionalität verfügen würden.

Die gestrichenen Features werfen die Frage auf, wie sich die AirPods Pro 2 letztlich vom Vorgänger unterscheiden werden. Die AirPods Pro kamen im Jahr 2019 auf den Markt, seitdem hat sich – von einem MagSafe-Ladecase abgesehen – nichts getan. Mit den AirPods Pro 2 soll später im Jahr zu rechnen sein, möglicherweise werden sie zusammen mit dem iPhone 14 und einer neuen Apple Watch im September 2022 vorgestellt.

Alles zur ersten Generation der AirPods Pro gibt es im Video:

AirPods Pro im Vergleich Abonniere uns
auf YouTube

AirPods Pro 2: Kaum Änderung beim Design

Auch beim Aussehen der AirPods Pro 2 könnte Kunden ein Déj -vu bevorstehen. Aller Voraussicht nach wird es Apple beim bestehenden Design belassen. Zuvor gab es Berichte, nach denen Apple an einem gänzlich neuen Design ohne „Stängel“ arbeiten würde. Die AirPods Pro 2 hätten so an das Design der Samsung Galaxy Buds erinnert.