Der Sound eures iPhones ist zu lasch und ihr wollt eurer Musiksammlung mehr Wumms verpassen? Dafür verstecken sich in iOS einige Equalizer-Einstellungen, mit denen ihr den Ton am iPhone verbessern könnt.

 
iOS
Facts 

Ihr habt euch gerade bei Apple Music das neueste Album von Rammstein heruntergeladen oder bei iTunes den neuen Track von „Capital Bra“ gekauft, aber der Bass-Sound lässt trotz guter Kopfhörer zu wünschen übrig? Dann nutzt ihr vermutlich die falschen Einstellungen im iPhone-Equalizer. Wir zeigen euch, wie ihr den perfekten Sound für eure Lieblingslieder findet und ausprobiert.

iPhone-Equalizer finden und einstellen

„Bass, Bass, wir brauchen Bass!“ – mit der Einstellung könnt ihr dem Sound am iPhone mehr Kraft geben. Unter einem Equalizer versteht man einen elektronischen Filter, der zur Tongestaltung und zur Entzerrung von Tonfrequenzen genutzt wird. Häufig wird er bei Musikstücken eingesetzt. Die Equalizer-Einstellungen am iPhone könnt ihr nicht aus der Musik-App heraus vornehmen. Stattdessen ist die Option etwas in iOS versteckt:

  1. Wählt die Einstellungen-App auf dem Home-Screen des iPhones aus.
  2. Scrollt im folgenden Menü weit nach unten, bis ihr zur Option „Musik“ kommt.
    iphone-equalizer2
    Bildquelle: iOS/GIGA
  3. Im Folgemenü tippt ihr auf den Menüpunkt „EQ“. Hier findet ihr den Equalizer.
  4. In dem Menü habt ihr die Auswahl zwischen verschiedenen Voreinstellungen. So könnt ihr etwa „Bass erhöhen“ auswählen oder die Toneinstellung für ein Musikgenre optimieren.
iphone-equalizer3
Bildquelle: iOS/GIGA

Mehr Bass: Den besten iPhone-Equalizer finden

Lasst während der Auswahl Musik im Hintergrund spielen. So hört ihr direkt die Unterschiede der diversen Voreinstellungen und könnt Änderungen leicht wahrnehmen. Wenn ihr einen sehr breiten Musikgeschmack habt, klingt eine Equalizer-Einstellung möglicherweise nur bei einem Genre wirklich gut. Der iOS-interne Equalizer ist sehr eingeschränkt. Es gibt keine Möglichkeit, bestimmte EQ-Einstellungen für Künstler oder Alben einzurichten.

Ihr könnt auch keine Feineinstellungen machen, sondern müsst euch mit den vorgefertigten Optionen zufriedengeben. Ein weiterer Nachteil des normalen Equalizers: Ihr habt keine Möglichkeiten, die einzelnen Voreinstellungen nach eigenen Vorlieben anzupassen oder gar eigene Equalizer zu erstellen. Nutzt ihr Spotify, könnt ihr den Sound auch direkt in der Musik-App auf dem iPhone verbessern. Andere Musik-Player-Apps bieten erweiterte Möglichkeiten, die Klangqualität zu verbessern. Audiophile iPhone-Nutzer sollten ihr Ohr vor allem diesen Anwendungen leihen:

Denon Audio

Denon Audio

Entwickler: D&M Holdings
Bass Booster + Musik Equalizer

Bass Booster + Musik Equalizer

Entwickler: Free Download Apps OU
Flacbox: Hi-Res Musikplayer

Flacbox: Hi-Res Musikplayer

Entwickler: Artem Meleshko

Eine Option, sämtliche Audio-Signale über alle Apps aus iOS-Systemebene zu steuern und Frequenzen individuell einzustellen gibt es ohne Jailbreak nicht.

Den besten Sound bekommt ihr nur mit dem passenden Equipment. Die besten kabellosen Kopfhörer im Test:

Weitere versteckte iOS-Features erklären wir im Video:

5 versteckte iOS-Funktionen – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

Welche Probleme bereitet iOS 13 auf deinem iPhone?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).