Die Ära der Release-Verschiebungen geht weiter. Amazons MMO New World bekommt nun zum vierten Mal ein neues Startdatum. Die kürzlich beendete Beta hat noch einige Schwächen offenbart, die Amazon mit ein bisschen mehr Zeit ausmerzen möchte.

 

New World

Facts 
New World

Vor einigen Tagen endete die Closed Beta zum MMO New World von Amazon. Der ursprüngliche Release-Termin war der 31. August, dieser verschiebt sich um genau vier Wochen. Via Twitter veröffentlichte Amazon Games ein Statement:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

New World erscheint erst Ende September

Der neue Release-Termin ist der 28. September 2021 und ist damit die vierte Verschiebung von New World. Der Entwickler begründet den erneuten Verzug mit dem enormen Feedback aus der für Amazon Games erfolgreichen Beta von New World. Über eine Million Spieler sollen am Testlauf teilgenommen und viele Verbesserungsvorschläge eingereicht haben. Um möglichst viele Bugs zu beheben und die Stabilität zu erhöhen, braucht Amazon Games noch ein Mal zusätzliche vier Wochen.

Hier ein paar Alternativen für den August:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Die Must Plays im August

Die Verschiebung ist die richtige Entscheidung

Ein Kommentar von Daniel:

Als jemand, der die Beta gespielt hat, muss ich sagen, die Verschiebung kommt wenig überraschend. Es gab gerade auf technischer Seite noch ein paar echte Probleme, die zu Server- und Stabilitätsproblemen geführt haben, außerdem fanden sich noch diverse Bugs und auch viele Exploits in New World. Unabhängig davon, was man persönlich von den Inhalten hält, ist ein Release unter diesen Gesichtspunkten allein schon problematisch. Es handelt sich aber um Probleme mit dem Spiel, so wie es aktuell existiert. Natürlich ist es kaum möglich, in acht Wochen inhaltliche Schwächen auszubügeln, aber ein größtenteils sauber laufendes Spiel ohne Exploits und Bugs, die das vorhandene Spielerlebnis maßgeblich beeinträchtigen, ist durch das Feedback aus der Beta machbar.

Wer mit dem grundlegenden Spielkonzept von New World zufrieden ist, sollte die Verschiebung also als positive Nachricht sehen. Klar fehlt dem Spiel ein größerer Waffen- und dadurch Fähigkeiten-Pool, die Quests sind auch eher 08/15 und das Storytelling braucht deutlich mehr Liebe. Je nach Entwicklungsstand der Beta wird sich da aber auch in acht Wochen nicht mehr so viel tun, es wäre eine positive Überraschung.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Was soll Amazon Games auch sonst machen? Die Beta einen Monat vor Release anzusetzen, war vielleicht etwas optimistisch, doch nun haben sie das ganze Feedback und mit dem müssen sie was machen, sonst verscherzen sie es sich mit den Spielern. Für mich möchte New World ein eher PvP-lastiges MMO mit starkem Fokus auf die sozialen Möglichkeiten des Genres und einem ausgeprägten Crafting-System sein. Wem das nicht zusagt, für den ist New World eben nichts. Das Skelett für dieses MMO existiert und das sollte Amazon bis zum 28. September ordentlich polieren und so stabilisieren, das es problemlos von alleine laufen kann. Es steht für mich außer Frage, dass in Zukunft aber noch ordentlich Fleisch an New World dran muss.