Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Warum sind die Apple AirPods Max immer noch so teuer? Das ist der Grund

Warum sind die Apple AirPods Max immer noch so teuer? Das ist der Grund

Apple AirPods Max (© GIGA)

Für die AirPods Max müssen derzeit 500 Euro und mehr auf den Tisch gelegt werden. Wie kann das sein? Hinter dem hohen Preis steckt eine hohe Nachfrage – ausgelöst durch einen Hype außerhalb der Tech-Welt.

 
Kopfhörer
Facts 
Update vom 13.10.2023: Mittlerweile hat Apple selbst den Preis gesenkt, seit Mitte September kosten die AirPods Max direkt beim Hersteller nicht mehr 629 Euro, sondern „nur noch“ 579 Euro. Zu einer deutlichen Entspannung im Handel hat das aber bisher noch nicht geführt.
Anzeige

AirPods Max: Edler Look, hervorragender Klang – und ein zu hoher Preis?

Wenn Technikprodukte neu auf den Markt kommen, dann sind sie teuer. Nach einiger Zeit tritt der Preisverfall ein, dann gibt's Rabatte, die zum Teil ein Drittel oder sogar die Hälfte vom Herstellerpreis wegstreichen. Folgt man dieser Logik, dann müsste der Over-Ear-Kopfhörer AirPods Max im Handel mittlerweile wesentlich weniger kosten, als die heftigen 579 Euro, die Apple selbst dafür aufruft. Immerhin ist das Modell nicht mehr ganz frisch, es ist bereits im Dezember 2020 erschienen – mittlerweile warten einige Branchenbeobachter schon auf einen Nachfolger.

Die AirPods Max von Apple sind teurer geworden – und halten das Preisniveau (Bildquelle: Idealo)
Apple AirPods Max
Apple AirPods Max
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.02.2024 22:43 Uhr

Statt satten Preisnachlässen sehen wir aber eher das Gegenteil: Bei Amazon werden aktuell 566 Euro für die Farbvariante Silber fällig. Die Version in Rot ist für 532 Euro zu haben. Die besten Angebote bei anderen Händlern liegen praktisch alle oberhalb von 500 Euro, wie beim Preisvergleichsprotal Idealo zu sehen ist. Dabei zeigt ein Blick in die Vergangenheit etwas Erstaunliches: Die AirPods Max wurden noch im Sommer 2022 für unter 400 Euro im Handel angeboten – seitdem ging es preislich deutlich bergauf.

Anzeige

Die Fashion-Szene hat die AirPods Max zum Must-Have-Gadget gemacht

Was viele haben wollen, muss nicht zu Kampfpreisen angeboten werden – so ist das nun mal. Wo kommt also die hohe Nachfrage her, warum wollen so viele Menschen die AirPods Max kaufen? Um eine Erklärung dafür zu finden, muss man sich außerhalb der Tech-Szene umschauen – und zwar im Bereich Fashion. Bereits im August 2022 berichtete Glamour über „DAS Fashion-Accessoire schlechthin“ – gefeiert von Influencerinnen und Styling-Profis auf TikTok und Instagram. „Die Kopfhörer sind das neueste modische Must-have der Promis“, titelte das Modemagazin Vogue im Februar 2023 und zeigt Promis wie Supermodel Bella Hadid mit silberfarbenen AirPods Max.

Anzeige
Juli 2023: Schauspieler Timothée Chalamet (Dune, The French Dispatch) läuft mit AirPods Max durch New York. (Bildquelle: Getty Images / Raymond Hall / GC Images)

Also ein typischer Mode-Hype, ähnlich wie beim Uralt-Kopfhörer Koss Porta Pro – nur eben in einem viel größeren Ausmaß. Ein Ende dieses Hypes ist erstmal nicht in Aussicht – da reicht ein Blick auf die Straßen von Berlin-Mitte. Oder auch Paris, Los Angeles, Istanbul, Tokio und so weiter – die Modeszene hat ihren Liebling auserkoren. Die Nachfrage bleibt wahrscheinlich weiterhin hoch, genauso wie der Preis im Handel. Wer beim Kauf von AirPods Max sparen möchte, muss sich bei Second-Hand-Anbietern umschauen (z. B. bei Rebuy).

Bowers & Wilkins PX7 S2e
Bowers & Wilkins PX7 S2e
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.02.2024 01:29 Uhr

Als Alternative lohnt sich aber auch ein Blick über den Apple-Tellerrand hinaus: So ist beispielsweise der edle Bowers & Wilkins PX7 S2e (bei Amazon ansehen) technisch durchaus auf Augenhöhe, ebenfalls sehr schick – und wesentlich günstiger zu haben.

 

 

Anzeige