Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Microsoft zieht den Stecker bei Surface-Geräten

Microsoft zieht den Stecker bei Surface-Geräten

Microsoft soll unrentable und experimentelle Surface-Geräte gestrichen haben. Im Bild seht ihr das Surface Pro 8. (© GIGA)
Anzeige

Microsoft hat in den letzten Jahren viele verschiedene Produkte mit dem Surface-Branding auf den Markt gebracht. Nicht jedes Gerät konnte überzeugen, einige waren eher experimenteller Natur. Nach dem Ausscheiden vom Windows- und Surface-Chef wird jetzt aufgeräumt. Diese Surface-Produkte werden wohl keinen Nachfolger mehr bekommen.

Microsoft streicht Surface-Reihe zusammen

Wenn es nach einem Bericht von Business Insider geht, dann hat der Weggang von Panos Panay, dem ehemaligen Windows- und Surface-Chef, drastische Folgen für das Geräteangebot. Microsoft soll demnach die Surface-Kopfhörer, ein neues Surface SE, ein kleineres Surface Pro mit 11-Zoll-Display und das Surface Studio komplett gestrichen haben. Beim Surface Duo gab es schon Anzeichen, dass es damit nicht weiter geht.

Anzeige

Das soll wohl auch ein Grund dafür sein, wieso Panos Panay Microsoft nach fast 20 Jahren verlassen hat. Es gibt wohl Gerüchte, dass er jetzt bei Amazon an neuen Produkten arbeiten kann. Microsoft will sich unterdessen auf die klassischen Surface-Produkte wie das Surface Pro, Surface Laptop und einige weitere Geräte konzentrieren, die sich auch gut verkaufen.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte, dass Microsoft an komplett neuen Produkten wie einer Alternative zum Mac Mini arbeitet. Ob es dazu jetzt noch kommen wird, wo sich Microsoft nur noch auf den Kern der Marke konzentriert, bleibt abzuwarten.

Anzeige

Zuletzt wurde das Surface Pro 9 vorgestellt:

Surface Pro 9 vorgestellt

Microsoft veranstaltet Surface-Event

Am 21. September 2023 findet ein Surface-Event statt, auf dem neue Modelle vorgestellt werden dürften. Auch Neuerungen für Windows 11 und weitere Produkte werden erwartet. Spätestens dann wird sich zeigen, wie groß der Einschnitt am Ende wirklich ist und womit in Zukunft noch von der Surface-Abteilung zu rechnen ist. Ein Neuanfang muss ja nicht unbedingt schlecht sein, wenn dadurch die beliebten Produkte besser werden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige