Apples „Weihnachtsknaller“ ist real, die neuen AirPods Max sind vorgestellt. Doch wir möchten warnen, wer jetzt weiterliest, sollte im Angesicht des Preises, denn Apple gerne haben möchte, sich wohl besser hinsetzen.

 

Apple

Facts 

Update vom 08.12.2020: Apple hat es tatsächlich getan und präsentiert kurz vor Jahresende doch noch ein neues Produkt – AirPods Max. Der lang erwartete Studiokopfhörer von Apple ist Realität. Beim Preis jedoch träumt der iPhone-Hersteller wohl etwas, will man doch knapp 600 Euro dafür haben, 597,25 Euro, um genau zu sein.

AirPods Max: Apples Vorstellungsvideo

Dafür gibt's dann einen High-End-Kopfhörer wie ihn Apple bisher noch nicht im Programm hat. Einige der Kernelemente klingen schon mal gut: Von Apple entwickelter dynamischer Treiber, eine aktive Geräuschunterdrückung, ein Transparenzmodus, ein adaptiver EQ dazu noch 3D Audio mit dynamischem Head‑Tracking. Dann gibt's noch zig Sensoren, acht Mikros und vieles mehr. Bei der Bedienung hat man sich auch was ganz Besonderes ausgedacht, man borgt sich nämlich die digitale Krone der Apple Watch – eine gekonnte Zweitverwertung, wenn man so will. Mit fast 400 Gramm sind sie übrigens kein Leichtgewicht. Mit dabei ist auch ein Smart Case – schaut nett aus und reduziert bei Nichtbenutzung den Stromverbrauch der Akkus.

Bild: Apple

Wählen kann man zwischen fünf Farben – Pink, Space Grau, Silber, Grün und Sky Blau. Vorbestellt werden können die Modelle ab sofort, ausgeliefert wird dann ab dem 15. Dezember.

Originalartikel:

Normalerweise würde niemand mehr ernsthaft mit neuen Apple-Produkten in diesem Jahr rechnen, die Special-Events sind durch, neue Apple Watches, iPhones, iPads und Macs vorgestellt und im Verkauf. Dennoch berichtet die Webseite MacRumors von einem internen Memo Apples, welchen an die eigenen Service-Partner adressiert ist.

Neue Apple-Produkte am nächsten Dienstag?

Darin informiert der US-Hersteller über bevorstehende Änderungen im Zusammenhang mit AppleCare – neue Artikelnummern, Produktbeschreibungen und Preise, beziehungsweise Aktualisierungen werden da für nächste Woche Dienstag angekündigt. Um exakt zu sein für den 8. Dezember um 5:30 Uhr pazifischer Zeit, entspricht dann 14:30 Uhr unserer Zeit.

Hierbei handelt es erneut um den schon bekannten Zeitrahmen für „stille“ Produktankündigungen Apples, so präsentierte uns Apple am Nachmittag jeweils das aktualisierte MacBook Pro im Mai 2020, oder im Jahr davor das 16-Zoll-Modell im November und die AirPods im März. Nun also vielleicht auch noch etwas im Dezember?

Kommt es im Dezember vielleicht zur Rückkehr der berühmten iPod-Socken? Vor über 15 Jahren ein echter Überraschungshit (ab Minute 4:30):

Blick zurück: iPod Socks von 2004

Was uns erwarten könnte

Gerüchte dazu gab es schon Mitte November, der gut informierte Insider „L0vetodream“ wusste da schon von einer „Weihnachtsüberraschung“ von Apple, ohne aber ein konkretes Produkt zu nennen. In der Pipeline wären theoretisch noch die eigentlich aufs nächste Jahr verschobenen AirTags (Apples Schlüsselfinder) oder auch die AirPods Studio, Apples erster Studiokopfhörer. Wir von GIGA warfen dann noch die Auferstehung der „iPhone-Socken“ in den Ring, immerhin sprach der Insider von einem Produkt, welches speziell im Winter sinnvoll wäre. Insofern könnten uns nächsten Dienstag eben auch kleinere Zubehörüberraschungen erwarten.

Im schlimmsten Fall gibt's aber nichts dergleichen und der aktuelle Bericht bezieht sich nur auf Inventarbereinigungen und „bürokratische“ Aktualisierungen, nichts „sichtbares“ also. Dennoch: Wir sollten nächste Woche am Dienstagnachmittag mal lieber Ausschau halten, vielleicht hat uns der Nikolaus ja doch noch was mitgebracht.