Bei der Präsentation gab sich Apple noch großspurig und versprach für den Mac Studio eine unglaubliche Grafikleistung, selbst mit einer Nvidia RTX 3090 sollte es der Aluminiumwürfel aufnehmen können. Jetzt kommt raus: Apple bricht sein Versprechen.

 
Apple
Facts 

Apples M1 Ultra doch nicht schneller als eine Nvidia RTX 3090

Nicht dass wir uns falsch verstehen, der neue M1 Ultra im Mac Studio ist eine absolute Wucht. Kein anderer Prozessor entfaltet in Bezug auf den geringen Stromverbrauch eine solch hohe Leistung. In diesem Punkt sind sich alle Tester derzeit einig, anderseits bricht Apple ein Versprechen, welches man zuvor gab.

Und zwar sollte der M1 Ultra doch tatsächlich die „höchste eigenständige GPU“ schlagen – gemeint damit die Nvidia RTX 3090. Wie die Kollegen von „The Verge“ in ihrem Test herausfanden, stimmt dies aber nicht. Im Grafik-Benchmark (Geekbench 5) unterliegt der M1 Ultra besagter Nvidia deutlich, selbige war gut und gerne doppelt so schnell (Quelle: The Verge). Wie kann dies sein?

Die ganze Wahrheit schaut etwas ander aus (Bildquelle: The Verge)

Nun ja, Apple war bei der eigenen Leistungsbeurteilung wohl ziemlich kreativ. Der Hersteller sprach im Kleingedruckten nämlich von einer sogenannten „relativen Leistung“. Damit schlägt der M1 Ultra zwar tatsächlich die RTX 3090, allerdings nur bei einem bestimmten Leistungsniveau.

Hat noch immer eine schnelle Grafik, Apples Mac Studio, aber eben nicht die schnellste GPU:

Apple Mac Studio und Studio Display in Aktion

Apple macht die Regeln selbst

Das ganze Bild lässt Apple einfach gekonnt weg und verschweigt somit die Wahrheit am Ende. „The Verge“ fasst es gut zusammen und nutzt hierfür eine nachvollziehbare Metapher:

„Aber es scheint, dass Apple hier einfach nicht die volle Leistung des Konkurrenten zeigt, den es gerade jagt. Das ist in etwa so, als würde man argumentieren, dass ein Elektroauto einen besseren Motor hat, weil es bei einer Geschwindigkeit von 80 Meilen pro Stunde deutlich weniger Kraftstoff verbraucht als ein Lamborghini - ohne zu erwähnen, dass ein Lamborghini immer noch doppelt so schnell fahren kann.“

Unterm Strich: Der M1 Ultra ist zwar schnell und effizient, aber Nvidia ist mit der RTX 3090 noch schneller, wenn auch nicht sparsamer als Apple. Ein nicht ganz unwichtiger Umstand, den Apple einfach mal so unter den Teppich kehrt. So kann man natürlich auch gewinnen, vorausgesetzt man definiert die Regeln selbst.