Das lange Warten hat ein Ende, Apple macht es endlich offiziell: Das nächste Apple-Event und damit wohl auch die Vorstellung des iPhone 13 findet am 14. September statt. Schon vorab aber verstecken die Kalifornier eine coole Überraschung für die eigenen Fans. GIGA verrät euch, wo ihr danach suchen müsst.

 

Apple

Facts 

Erwartungsgemäß wird es zum kommenden Apple-Event wieder einen Livestream geben, wenngleich „live“ aufgrund der in den USA wiedererstarkten Corona-Pandemie wohl erneut bedeutet, dass Apple nur ein zuvor aufgezeichnetes Video um Punkt 19 Uhr hiesiger Zeit abspielen wird – echtes Publikum wird's nämlich nicht geben. Und genau da, auf Apples Event-Seite versteckt sich für die Fans vorab schon eine coole Überraschung (Quelle: Apple).

Apple-Event: Hersteller versteckt AR-Spiel auf Seite

Ruft man die Seite nämlich mit dem iPhone oder iPad auf und tippt auf das Apple-Logo, öffnet sich der AR-Betrachter von Safari (AR Quick Look). Im Anschluss können wir das Apple-Logo des Events frei im Raum platzieren und damit „rumspielen“. Alternativ können wir die Logo-Spielerei auch in einem neutralen, weißen Raum als reines 3D-Objekt betrachten. Wirklich sinnvoll ist all dies sicherlich nicht, macht aber Spaß und demonstriert mal wieder eindrucksvoll die AR-Fähigkeiten der Apple-Geräte.

Eine etwas stark „aufpolierte“ Version dieses Features präsentiert uns derweil Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple, auf seinem Twitter-Account. Der nutzt natürlich die Gelegenheit in diesem Zusammenhang nochmals auf das Apple-Event hinzuweisen, verrät aber auch nicht mehr.

Hätten die GIGA-Leser die Wahl, würde das neue iPhone wohl so wie im Video aussehen:

So sieht das GIGA Traum-iPhone aus

iPhone 13, Apple Watch 7 ... was können wir erwarten?

Als sicher gilt in Branchenkreisen jedoch, wie schon erwähnt, die Präsentation des iPhone 13 (mini) und iPhone 13 Pro (Max). Ebenso zeigen dürfte uns der Hersteller die neue Apple Watch 7, auf deren Verfügbarkeit wir aber noch etwas warten müssen. Nicht gänzlich ausgeschlossen wären zudem neue AirPods und iPads. Mit dem MacBook Pro 2021 würden wir aber nicht rechnen, sprengt den Rahmen und dürfte zu einem weiteren Zeitpunkt im Herbst präsentiert werden.