Apple bietet bereits für das iPhone die Möglichkeit an, den Smartphone-Kauf über monatliche Zahlungen abzustottern. Einem neuen Bericht zufolge sollen ähnliche Optionen nun auch für Mac, iPad und diverses weiteres Zubehör folgen. Die Angelegenheit hat jedoch einen Haken.

 
Apple Card
Facts 

Apple Card: Ratenzahlungen in Zukunft auch für Mac und Co.

Schon fürs iPhone 11 und iPhone 11 Pro erlaubt Apple – wie es bei deutschen Mobilfunkanbietern ebenfalls Tradition ist – die Ratenzahlung über einen Zeitraum von 24 Monaten. So kann man beispielsweise ein iPhone 11 zu Preisen von rund 33 Euro pro Monat sein Eigen nennen. In den USA ist diese Möglichkeit über Apples eigene Kreditkarte, die Apple Card, möglich. Die Buchungen können dort direkt in der Wallet-App eingesehen und verwaltet werden.

Wie Bloomberg nun berichtet, plant Apple angeblich die Erweiterung dieser Finanzierungsmöglichkeiten „in den kommenden Wochen“. In dem Bericht von Mark Gurman ist nur die Rede von der Integration mit Apple Card, das Angebot wäre damit also nur in den USA vorhanden. Nur dort ist die Apple Card bislang erhältlich.

So sollen nicht nur iPhones, sondern auch Macs und iPads in das Programm für die Apple Card integriert werden. Die Zahlungen mit 0 Prozent effektivem Jahreszins sollen sich hier allerdings über 12 Monate erstrecken. Doch auch das Zubehör von Apple soll in Zukunft über monatliche Raten abbezahlt werden können. So sollen auch für Apple Pencil, iPad-Keyboards und das Pro Display XDR die Finanzierung über ein Jahr angeboten werden. Wer sich für AirPods, Apple TV oder HomePod interessiert, soll eine Laufzeit von 6 Monaten wählen können.

Das iPhone 11 im Hands-On: 

Das iPhone 11 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Finanzierung von Mac und Co: Ratenzahlungen wohl nur per Apple Card

Es ist durchaus denkbar, dass Apple die eigene Kreditkarte in Zukunft auch außerhalb der USA anbieten wird. In der Vergangenheit zeigten sich sowohl Apple-Chef Tim Cook als auch der CEO von Goldman Sachs International optimistisch, dass dies in Zukunft möglich sei. Genaue Informationen dazu gibt es aber bislang nicht. Alternativ könnte Apple die Finanzierung von Mac und iPad hierzulande – wie schon beim iPhone – über eine traditionelle Bank abwickeln.

In den USA ist die Apple Card, welche man in Zusammenarbeit mit dem Finanzinstitut Goldman Sachs gestartet hat, seit August 2019 verfügbar. Die Anmeldung und darauf folgende Steuerung gelingt vollständig über das iPhone.