Seit langer Zeit gibt es Gerüchte, dass Apple eine Art Kombipaket seiner diversen Service-Angebote plant. In einer jüngst vorgestellten Betaversion wurden nun erneut entsprechende Hinweise aus erster Hand entdeckt.

 

Apple

Facts 

iOS 13.5.5: Hinweise auf Bundle-Angebote und -Abos

Die Idee hinter dem Konzept eines Bundles ist einfach: Biete den Kunden eine Kombination aus verschiedenen existierenden Services zu einem günstigeren Preis an, als es beim Abo jedes einzelnen Dienstes der Fall wäre. Dadurch bindet man die Nutzer gleichzeitig an mehrere eigene Dienste und macht den Wechsel zur Konkurrenz unwahrscheinlicher und umständlicher.

Direkt zu Apple TV+

Im Falle von Apple könnte dies etwa ein geschnürtes Paket aus Apple Music, Apple TV+ und Apple News+ sein – vorausgesetzt Letzterer sollte irgendwann einmal seinen Weg nach Deutschland finden. Entsprechende Gerüchte existieren bereits seit langer Zeit. So berichtete die Financial Times im vergangenen Herbst, dass Apple Gespräche mit seinen Partnern führt, um dies in Zukunft zu ermöglichen.

Nun hat 9to5Mac jedoch konkrete Hinweise in Apples Software gefunden – konkret in der jüngst vorgestellten ersten Beta von iOS 13.5.5. In den darin enthaltenen Dateien habe man Verweise auf ein Bundle-Angebot („bundle offer“) und ein Bundle-Abo („bundle subscription“) gefunden, die in früheren iOS-Versionen nicht vorhanden waren.

Diese Hinweise wurden im Managementsystem gefunden, welches Apples eigene Abo-Dienste wie Apple News+ verwaltet. Dies wiederum lässt laut 9to5Mac darauf schließen, dass Apple ein günstiges Bundle plant.

Diese Serien und und Filme könnt ihr schon heute bei Apple TV+ ansehen:

Apple TV+ Preview – ab 1. November 2019

„Apple Prime“: Ungewisser Zeitplan

Während Apple offenbar an der technischen Umsetzung eines derartigen Bundles arbeitet, benötigt das Unternehmen auch die notwendigen Rechte der eigentlichen Besitzer. Es müssen also auch die entsprechenden Vereinbarungen getroffen werden.

Wie die Financial Times im März berichtete, hat Apple zwar neue Verträge mit den Musiklabels unterzeichnet, diese beinhalten aber angeblich noch keine Bedingungen, welche ein Bundle von Apple Music und TV+ erlauben würden. Dies könnte sich aber beispielsweise bis zur finalen Vorstellung von iOS 14 im kommenden Herbst ändern. Eine zeitnahe Präsentation eines Apple-Bundles sei aber vorerst unwahrscheinlich, so 9to5Mac.