Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Hardware
  4. Apple schiebt MacBooks aufs Abstellgleis: Diese Modelle sind betroffen

Apple schiebt MacBooks aufs Abstellgleis: Diese Modelle sind betroffen

© Holger Eilhard, GIGA

Apples Liste an sogenannten Vintage-Produkten wächst Ende April mit einigen MacBook-Modellen. Wir erklären, welche Geräte hinzukommen und was das für Besitzer bedeutet.

 
Apple Macbook
Facts 

MacBook Air und Pro: Manche Modelle gehören bald zum alten Eisen

Ende April will Apple die Liste sogenannter „Vintage“-Produkte um gewisse MacBook-Pro- und Air-Modelle erweitern. Das will Macrumors aus einer internen Mitteilung des iPhone-Herstellers erfahren haben. Produkte mit Vintage-Status haben einige Jahre auf dem Buckel und erhalten von Apple nur noch eingeschränkten Support. Zum alten Eisen sollen ab Ende des Monats diese Geräte gehören:

  • MacBook Air (11 Zoll, Mitte 2013)
  • MacBook Air (13 Zoll, Mitte 2013)
  • MacBook Air (11 Zoll, Anfang 2014)
  • MacBook Air (13 Zoll, Anfang 2014)
  • MacBook Pro (13 Zoll, Mitte 2014)
Anzeige

Betroffen sind also vor allem MacBook-Air-Modelle mit Intel-Chips der Haswell-Generation. Anfang 2015 hatte Apple neue MacBook-Air-Modelle mit Broadwell-Chips eingeführt.

Anzeige

2018 erlebte das MacBook Air ein großes Revival – mit neuer Tastatur und Retina-Display:

MacBook Air (2018): Apples Produktvorstellung
MacBook Air (2018): Apples Produktvorstellung

MacBooks mit Vintag“-Status: Was man jetzt wissen muss

Im Support-Bereich seiner Website erklärt Apple, was man rund um Vintage-Produkte wissen muss: Bis zu fünf Jahre nach Einstellung eines Apple-Produkts (und nur im Ausnahmefall länger), erhalten Kunden für entsprechende Hardware noch Serviceleistungen – Ersatzteile oder eine Reparatur beispielsweise. Vintage-Produkte sind Macs, iPhones, iPads, iPods und Apple-TV-Modelle, die seit mehr als fünf Jahren – höchstens aber sieben – nicht mehr produziert werden. Für sie bietet Apple Hardware-Serviceleistungen an – aber, so schreibt der Hersteller, nur bei entsprechender „Verfügbarkeit von Beständen“ oder falls dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Anzeige

Nach einer Übergangszeit von zwei Jahren – wenn die Produktion der Geräte seit sieben Jahren eingestellt ist – betrachtet Apple Modelle als „abgekündigt“. Für solche Geräte gibt es weder Hardwareservice noch Ersatzteile.

Anzeige