Eine „Revolution“ schaut anders aus, die hatte man sich ja eigentlich von der neuen Apple Watch 7 versprochen. Doch dazu sollte es nicht kommen. Noch schlimmer: Der neuen Smartwatch fehlt ein entscheidendes Bauteil – Apple hat wohl noch größere Probleme als bisher vermutet.

 

Apple

Facts 

Vom neuen flachkantigen Design keine Spur. Zwar spendiert der iPhone-Hersteller der Apple Watch Series 7 neue Displays, die Kanten deutlich besser ausfüllen (41 und 45 mm Baugröße), doch es bleibt beim gewohnt eher rundlichen Design. Doch nicht nur das Äußere der Smartwatch enttäuscht die aufgebrachte Fan-Basis, wie sich jetzt herausstellt, fehlt es auch im Inneren der Apple Watch 7 an Innovation.

Apple Watch 7 verzichtet auf neuen Chip

Mit keinem Wort erwähnte Apple weder auf der Keynote noch im Nachgang auf der eigenen Webseite, welcher Chip eigentlich im Inneren der Apple Watch 7 werkelt. Wohl aus gutem Grund, denn wie Entwickler Steve Troughton-Smith jetzt bestätigt, verbaut der Hersteller mit dem S6 exakt denselben Chip wie in der Apple Watch Series 6 (Quelle: Steve Troughton-Smith via 9to5Mac). Apple hat sich nicht mal die Mühe gemacht, wenigstens eine leicht verbesserte Variante des Chips herzunehmen – sowohl enttäuschend wie auch überraschend.

Eigentlich waren die Berichte im Vorfeld eindeutig und erwartet wurde mit dem Apple S7 der logische nächste Schritt. Der neue Chip, so wurde vermutet, hätte auch etwas kleiner ausfallen sollen und so eventuell noch mehr Platz für den Akku gelassen. Jetzt aber müssen wir feststellen, Apple verbaut überhaupt keinen neuen Chip.

Keine Revolution, hübsch anzusehen im Video ist die Apple Watch 7 dennoch:

Apple Watch 7: Alle neuen Funktionen der Smartwatch

War die Smartwatch wirklich so gedacht?

Dies sorgt für Spekulationen. Der bekannte Entwickler und 9to5Mac-Autor Guilherme Rambo schließt schon mal auf weitgehende Probleme in der „letzten Minute“ bei Apple, Zitat: „Die Tatsache, dass es nicht einmal einen neuen Modellcode erhält, lässt mich vermuten, dass die Gerüchte über eine Neugestaltung richtig waren, aber irgendetwas ging zu einem Zeitpunkt schief, der nicht mehr korrigiert werden konnte, und man musste improvisieren.“

Für diesen Punkt spricht auch Apples starke Zurückhaltung bezüglich eines konkreten Release-Termins. Der Hersteller verspricht aktuell einen Verkaufsstart „später im Herbst“. Ergo: Apple weiß wahrscheinlich selbst noch nicht, wann die Apple Watch 7 in den Verkauf gelangen kann. Was uns beunruhigt: Kalendarisch endet der Herbst erst tief im Dezember, gut möglich, dass uns Apple im schlimmsten Fall so lang warten lässt und dann gibt's auch nur bedingt neue Hardware.