Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Aus für Hogwarts Legacy: Spieler rechnen mit großer Enttäuschung ab

Aus für Hogwarts Legacy: Spieler rechnen mit großer Enttäuschung ab

Aus für Hogwarts Legacy: Spieler rechnen mit großer Enttäuschung ab. (© GIGA / Warner Bros.)

War der Hype um Hogwarts Legacy übertrieben? Spieler rechnen auf Reddit mit dem Blockbuster ab und zeige auf, warum das Gameplay nach Kurzem oft langweilig wird.

 
Hogwarts Legacy
Facts 
Hogwarts Legacy

Nach zwanzig Stunden im Spiel habe ich mit Hogwarts Legacy abgerechnet. Doch auch Fans auf Reddit haben nicht nur Gutes zum Harry-Potter-RPG zu sagen. Besonders nach einiger Zeit in Hogwarts und Umgebung fällt es nämlich schnell auf, dass einige Areale mit nicht ganz so viel Liebe gestaltet wurden wie das Schloss Hogwarts selbst.

Anzeige

Hogwarts Legacy: Spieler rechnen mit größter Enttäuschung ab

Der Großteil des Spiels ist langweiliger, repetitiver Grind. Wenn es nicht in einen Harry-Potter-Mantel gekleidet wäre, und wenn es nicht so detailliert und hübsch wäre …“, schreibt Bedlam im offiziellen Hogwarts-Legacy-Reddit und trifft damit den Nerv einiger anderer Spieler (Quelle: Reddit).

Das Problem an Hogwarts Legacy seien aber nicht nur ewiger Grind, sondern auch repetitive Höhlenareale, die ohne Liebe und Kreativität gestaltet wurden. Noch dazu scheinen die gefundenen Schätze – wie etwa Ausrüstung – alle nicht mehr zum eigenen Level zu passen, sobald der eigene Charakter etwas stärker geworden ist.

Anzeige

Reddit-Nutzer Popular-Waltz3069 erklärt schließlich, dass er einfach aufgehört hat, die Schatzhöhlen zu besuchen, da sie ihm sowieso nichts geben könnten. Nutzer Yuuminator erklärt anschließend, dass er insgesamt von dem Spiel enttäuscht war:

„Ich stimme zu, aber ich würde meine Enttäuschung leider auf das ganze Spiel ausweiten. Die wunderschöne Grafik, die Trailer und der Hype haben meine Erwartungen für das Spiel hochgeschraubt, besonders ein Jahr nach dem Release von Elden Ring. Derweil fühlt sich Hogwarts aber nur wie ein weiteres Open-World-RPG an, das den Fokus auf das Sammeln von sinnlosen Objekten legt sowie auf befriedigende Achievements. Habe bis jetzt 20 Stunden gespielt und dann aufgegeben, weil mir langweilig geworden ist.“

Anzeige

Hogwarts Legacy, eine Enttäuschung?

Die meisten Spieler von Hogwarts Legacy würden das Spiel nicht als Enttäuschung beschreiben. Immerhin ist der Wertungs-Score auf Steam noch immer sehr positiv (Quelle: Steam). Allerdings gibt es mittlerweile auch hier Kommentare, die dem Spiel repetitives Gameplay vorwerfen. Wie würde wohl die Wertung für das Spiel aussehen, stünde das Harry-Potter-Franchise nicht dahinter?

Fakt ist, dass Hogwarts Legacy repetitiv ist, euch grinden lässt, keine bombastische Hauptquest hat und durchaus mit anderen Problemen belastet ist. Das alles macht es keineswegs zu einem schlechten Spiel – aber es ist eben auch weit davon entfernt, perfekt zu sein.

Anzeige