Cheater existieren in Battlefield 5 seit dem ersten Tag und so war es auch schon bei den Vorgängern. DICE hatte Anfang des Jahres angekündigt härter gegen Cheater und Hacker vorzugehen, doch so richtig halten sie sich daran nicht.

 

Battlefield 5

Facts 
Battlefield 5

Es gibt kaum ein Online-Spiel ohne Cheater. Doch bei einigen Titeln nimmt dieses Problem Größenordnungen an, die die Spielerfahrung vieler Gamer permanent verschlechtern. Ein Cheater in einem von zehn Matches ist zwar ätzend, aber ertragbar. Versauen dir Cheater die Hälfte deiner Machtes wird aus Genuss ziemlich schnell Frust.

Das Battlefield 5-Subreddit ist voll mit Beschwerden über Cheater und diese gehen auch häufig mit dem Vorwurf einher DICE und EA würden das Problem ignorieren und das Melden von Cheatern würde absolut nichts bringen.

Im Februar hatte DICE in einem Blogpost ihre Vorgehensweise gegen Cheater erklärt und dort heißt es auch: „Nach dem Start von Battlefield V im letzten Jahr sind mittlerweile alle Sperrungen wegen Cheatens im Spiel permanent.“ In diesem mittlerweile gelöschten Reddit-Post berichtet ein Spieler allerdings, dass er für das Cheaten gerade einmal einen Monat aus Battlefield 5 verbannt wurde.

Auf Reddit ist sich die Spielerschaft jedenfalls einig: Die Cheater seien das größte Problem, das das Spielerlebnis beeinträchtigt. DICE tue nichts Effektives, um diesem Problem habhaft zu werden. Einige gehen sogar so weit und sind der Meinung, sie würden das Problem absichtlich ignorieren, um ihre Spielerzahlen nicht sinken zu lassen. Schließlich kaufen auch Cheater  Cosmetics.

Dieser Cheater wurden wenigstens beim Schummeln erwischt:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Dumm gelaufen – Spieler, die beim Cheaten erwischt wurden

Erlebst du in Battlefield oder auch in anderen Spielen ein ähnlich großes Problem mit Cheatern? Warum sind einige Entwickler nicht in der Lage effektiv gegen Cheater und Hacker vorzugehen? Schreib deine Meinung in die Kommentare.