Wenn ihr mit Zocken ein wenig die Welt verbessern wollt, dann gibt euch Borderlands 3 jetzt die Möglichkeit dazu. Durch das Lösen von DNA-Puzzeln helft ihr der Wissenschaft einen Schritt weiterzukommen.

 

Borderlands 3

Facts 
Borderlands 3

In Borderlands 3, präzise gesagt auf der Krankenstation der Sanctuary III, findet ihr einen Arcade-Automaten mit einem Puzzle-Spiel. Das Lösen dieser Puzzle hilft der Wissenschaft die DNA von Mikroben zu ordnen und besser zu verstehen. Warum gerade ein Puzzle-Spiel der Wissenschaft hilft und was genau ihr da eigentlich macht, erklärt euch Neurowissenschaftlerin und The Big Bang Theory-Darstellerin Mayim Bialik:

Borderlands 3 - Borderlands Science Official Trailer

Kurz gesagt: Mit diesem Puzzle-Spiel korrigiert ihr Millionen von kleinen Computerfehlern indem ihr die DNA-Stränge von Mikroben richtig ordnet und so die Datensätze korrigiert. Diese Daten stammen von Mikroorganismen aus dem menschlichen Darm. Wenn Wissenschaftler dieses Ökosystem aus Mikroben besser verstehen, können sie Beschwerden und Krankheiten wie Diabetes, Depressionen, Autismus, Angstzustände und Fettleibigkeit besser behandeln.

Mehr Infos gibt es bei Borderlands Science und der Microsetta Initiative.

Spieler gehen natürlich nicht leer aus, denn für das Lösen der Puzzle gibt es ingame Währung. Die kann dann in Skins oder temporäre Booster investiert werden, mit denen Werte verstärkt, die Beutequalität verbessert oder der Erfahrungsgewinn erhöht werden können.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?