Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Brutaler als je zuvor: Sony setzt bei neuem Marvel-Film auf ungeschönte Gewalt

Brutaler als je zuvor: Sony setzt bei neuem Marvel-Film auf ungeschönte Gewalt

Sonys nächster Marvel-Film scheint sich ausschließlich an Erwachsene zu richten. (Symbolbild) (© IMAGO / Picturelux)

Sony ist nicht entgangen, dass Deadpool trotz seiner Altersbeschränkung ein voller Erfolg war und fährt nun beim nächsten Marvel-Film eine ähnliche Strategie. Der Spider-Man-Gegenspieler Kraven the Hunter soll einen eigenen Film erhalten, der sich ausschließlich an ein erwachsenes Publikum richtet.

 
Sony
Facts 

Spider-Man-Bösewicht bekommt eigenen Film

Die letzten Spider-Man-Filme entpuppten sich für Sony als echte Volltreffer. An diese Erfolge scheint man nun anknüpfen und das Universum weiter ausbauen zu wollen. Denn wie IGN berichtet, arbeitet Sony an einem neuen Streifen, in dem vor allem einer von Spider-Mans Erzrivalen im Fokus stehen soll: Kraven the Hunter.

Anzeige

Die große Besonderheit an diesem Film: Sony scheint sich am Erfolg von Deadpool ein Beispiel zu nehmen – denn der Film wird höchstwahrscheinlich ein R-Rating erhalten. Das R-Rating aus den USA entspricht bei uns in etwa einer FSK-Freigabe ab 16 oder 18 Jahren. Kraven the Hunter scheint also besonders brutal und blutig zu werden. Erste Szenen wurden bereits auf der diesjährigen CinemaCon gezeigt – diese scheinen in Sachen Gore in etwa auf dem Niveau von John Wick, Rambo oder Logan zu sein.

Einen offiziellen Trailer oder Teaser gibt es bislang noch nicht. Doch Fans der Spider-Man-Filme werden wahrscheinlich nicht mehr sonderlich lange darauf warten müssen. Schließlich soll der Film bereits am 5. Oktober 2023 in den deutschen Kinos anlaufen.

Anzeige

Wie geht es nach dem Ende von No Way Home eigentlich mit Spider-Man weiter? Die Kollegen von kino.de geben eine Prognose ab:

Spider-Man: No Way Home - Was bedeutet das Ende für die Zukunft?
Spider-Man: No Way Home - Was bedeutet das Ende für die Zukunft?

Wer ist Kraven the Hunter?

Kraven the Hunter trägt in den Comics den bürgerlichen Namen Sergei Nikolaevich Kravinoff und ist in Russland aufgewachsen. Nach einer sehr harten Kindheit erkannte Kravinoff bei einem Aufenthalt in Afrika sein Naturtalent für die Jagd und verdiente damit in den kommenden Jahren seinen Lebensunterhalt.

Anzeige

Bei einem seiner Jagdausflüge entdeckte er das Lager eines Hexendoktors und entwendete einen mysteriösen Trank, der ihm übermenschliche Fähigkeiten verleiht und zu einer noch tödlicheren Killermaschine macht.

Die Geschichte des Films wird sich ersten Informationen nach an dem Comic „Kravens letzte Jagd“ orientieren.

Achtung, ab hier folgen potenzielle Spoiler: In diesem Sondercomic schafft es Kraven, Spider-Man unschädlich zu machen und schlüpft in dessen Rolle. Als Spider-Man verkleidet, bringt er Verbrecher zur Strecke, schreckt im Gegensatz zu Peter Parker aber nicht vor tödlicher Gewalt zurück. Die Geschichte endet besonders düster – mehr wollen wir an dieser Stelle jedoch nicht verraten.

Anzeige