Viele Internet-Nutzer befinden sich aktuell auf einer Art Feldzug des Pazifismus gegen den Discord-Server der E-Sports-Abteilung der US-Armee.

 

Discord

Facts 

Alles begann mit einem Tweet von Discord mit den Planen in Zukunft auch anderen Communitys ein zuhause zu bieten und nicht nur ausschließlich für den Gaming-Bereich da zu sein.

Die US-Armee hat ein eignes E-Sports-Team, für viele ein Problem, da in diesem Team eine Möglichkeit zu Rekrutierung von Gamern für den Militärdienst gesehen wird – eine moralische Grauzone. Der Twitter-Account des E-Sports-Teams machte dann offenbar den Fehler auf die Ankündigung mit einem „UwU“ und einem Herz-Emoji zu antworten.

„UwU“ ist Meme und Emoji zu gleich und der Ausdruck besitzt mehrere Bedeutungen, häufig soll aber ausgedrückt werden, das der Schreiber etwas besonders süß oder niedlich findet. Im Kontext der Tweets wurde es auch so verwendet.

Dieser einzelne Tweet aus nur ein paar Zeichen war der Startschuss für einen Troll-Marathon auf den Discord-Server des E-Sport-Teams der US-Armee. Selbstverständlich wurde auf Gamer-Art getrollt, das heißt, es wurden Speedruns veranstaltet. Die Herausforderung bestand darin, so schnell wie möglich vom Server gebannt zu werden.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Discord: Beste Bots und tolle Musikbots für den Chat

Das Posten eines Links zu Wikipedia-Seite mit den Kriegsverbrechen der US-Armee scheint besonders gut zu funktionieren und so dauerte es teilweise nur elf Sekunden, bis die Nutzer gebannt wurden.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Das ist wohl der Gamer-Variante von pazifistischem Protest. Die Server-Betreiben haben erst versucht es mit Humor zu nehmen, das hat aber offenbar nicht geklappt – der Text-Kanal, der neue Mitglieder Willkommen heißt, wurde abgeschaltet.