Was genau der Online-Modus von Death-Stranding ist, weiß niemand so ganz genau, sicher ist aber, dass für ihn kein PS-Plus-Abo nötig ist.

 

Death Stranding

Facts 
Death Stranding

Die bekannten Informationen zum Online-Modus von Death Stranding erinnern ein wenig an Features aus der Souls-Reihe. Auch wenn ihr in der Welt von Death Stranding nicht auf andere Spieler treffen werdet, so hinterlassen sie doch ihre Spuren.

Death Stranding – Briefing Trailer

Das ist sogar wörtlich zu nehmen, denn die Fußspuren anderer Spieler sind im eigenen Spiel durchaus zu finden und vielleicht lohnt es sich sogar ihnen zu folgen. Auch Seile, Leitern und Brücken anderer Spieler finden sich in der eigenen Spielwelt und können benutzt werden. Gegenüber Gamespot sagt Hideo Kojima, er befürchte nicht, dass Spieler dieses Feature nutzen, um andere in die Irre zu führen.

Eigentlich sind für die Onlinefunktionen von PlayStation-Spielen in der Regel eine PS-Plus-Mitgliedschaft nötig, für Death Stranding scheint das aber nicht zu gelten. Denn das Spiel benötigt kein Abo um die Spuren anderer sehen zu können.

Death Stranding erscheint am 8. November für die PS4. 

Was denkt ihr darüber, auf die Spielwelt anderer Einfluss nehmen zu können? Glaubt ihr, wie Kojima, dass kein Spieler ein Seil in irgendeine Schlucht hängt und es dann nicht weiter geht? Schreibt eure Meinungen in die Kommentare.