Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Deutsche Behörde spricht Klartext: Dieses Handy strahlt am stärksten

Deutsche Behörde spricht Klartext: Dieses Handy strahlt am stärksten

Smartphones von Samsung, wie hier das Galaxy S21 FE, tauchen im Ranking nicht auf.
Anzeige

Und die rote Laterne geht an … Motorola. Ein Smartphone der Traditionsmarke besitzt laut neuester Untersuchung des Bundesamts für Strahlungsschutz den höchsten SAR-Wert. Zwei bekannte Hersteller fehlen im Ranking komplett.

Dass der Deutsche Angst vor Strahlung hat, ist landläufig bekannt. In wohl keinem anderen Land gibt es so viele Atomkraft-Angsthasen, 5G-Verweigerer oder Elektrosmog-Erregte. So überrascht es nicht, dass auch das Bundesamt für Strahlungsschutz (BfS) penibel Buch führt über den sogenannten SAR-Wert („Spezifische Absorptionsrate“) pro Kilogramm, der angibt, wie stark die Strahlungsintensität einzelner Modelle ist.

Anzeige

Motorola Edge hat den höchsten SAR-Wert

Im aktuellen Ranking, so Statista, kommt das Motorola Edge auf einen SAR-Wert von 1,79 – und sichert sich somit den ersten Platz. Silber- und Bronzemedaille gehen an die chinesischen Hersteller ZTE und OnePlus. Das ZTE Axon 11 5G und OnePlus 6T kommen auf SAR-Werte von 1,59 sowie 1,55.

Das Motorola Edge hat laut BfS den höchsten SAR-Wert. (Bildquelle: Statista)

Der vierte Platz geht an das Sony Xperia XA2 Plus, das mit einem SAR-Wert von 1,41 bereits deutlich unter dem Spitzen-Trio liegt. Es folgt die dritte Pixel-Generation, die einen SAR-Wert von 1,39 aufweist, sowie das Pixel 4a mit einem SAR-Wert von 1,37. Punktgleich mit dem Pixel 4a ist das Oppo Reno 5G auf. Platz 8 geht an Sony: Xperia XZ1 Compact strahlt mit einem SAR-Wert von 1,36.

Anzeige

Bemerkenswert: Smartphones von Samsung und Apple fehlen komplett. Die beiden Big Player der Branche haben offenbar vergleichsweise strahlungsarme Geräte im Angebot.

So kontrolliert ihr eure Smartphone-Nutzung:

TECH.tipp: Smartphone-Nutzung kontrollieren Abonniere uns
auf YouTube

Werte liegen unterhalb der Grenze der WHO

Wichtig zu wissen: Gemessen wurde die „Strahlung beim Telefonieren mit dem Gerät am Ohr“, wie es Statista schreibt. Und: Die oberste Grenze der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt bei einem SAR-Wert von 2 pro Kilogramm. Auch das Motorola Edge, ZTE Axon 11 und Co. liegen also noch weit unter dieser Schwelle. Laut BfS gilt ein Smartphone als strahlungsarm, wenn es einen SAR-Wert von 0,6 pro Kilogramm aufweist.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige