Aldi, Mediamarkt, Saturn, Rossmann, Real, dm und viele mehr: Aktuell ist bundesweit mit Störungen bei der Kartenzahlung zu rechnen.

Kein Bezahlen, kein Abheben: Wie unzählige Einzelhandelskunden auf Twitter, Facebook und anderen Kanälen melden, gibt's gerade massive Probleme bei Zahlungen per Kreditkarte und „EC-Karte“ Girocard in Ladengeschäften.

Störung bei Kartenzahlung: Sparkassenkunden besonders betroffen?

Wie t-online berichtet, sei der Grund für die bundesweiten Störungen am Montagnachmittag ein „technischer Ausfall“ bei einem technischen Dienstleister. Namentlich genannt wird das Unternehmen BS Payone, das unter anderem Bargeldloses Bezahlen an Terminals als Service anbietet. Mittlerweile sei die Störung wieder behoben, so eine Sprecherin.

Thomas Rienecker, Pressesprecher des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), spricht laut RedaktionsNetzwerk Deutschland von einer „hohen Belastung durch die Vorweihnachtseinkäufe, die zu einer Systemüberlastung führten.“

Ein Blick auf den Dienst Allestörungen.de zeigt, dass es unter anderem die Kunden der Sparkasse besonders stark erwischt hat:

Störungskarte für die Sparkasse am Nachmittag des 23.12.2019 (Bild: Allestörungen.de)

Auch die Störungskurve für den Kreditkartendienstleister Visa ging um die Mittagszeit steil nach oben:

Auch bei Visa ein plötzlicher Anstieg von Störungen zur Mittagszeit (Bild: Allestörungen.de)
Bestseller: Travando Geldbeutel Chicago RFID

Bestseller: Travando Geldbeutel Chicago RFID

Das „Chaos vor Weihnachten“, wie es manche beschreiben, dürfte sich in den kommenden Stunden wieder auflösen. Wer nicht direkt betroffen war, hat es trotzdem zu spüren bekommen, denn in vielen Ladengeschäften im Einzelhandel bildeten sich Schlangen an den Kassen. Nicht jeder hat eine ausreichende Summe an Bargeld dabei, um kurz vor dem Fest getätigte Weihnachtseinkäufe ohne Karte bezahlen zu können.