Mit Hochspannung warten die Fans auf die neue Star-Wars-Serie „Obi-Wan Kenobi“ auf Disney+. Eigentlich galt der Starttermin als sicher, doch jetzt macht Ewan „Obi-Wan Kenobi“ McGregor höchstpersönlich eine wichtige Ankündigung auf dem offiziellen YouTube-Kanal von Star Wars.

 
Disney+
Facts 

Als Anfang März der erste Trailer zu „Obi-Wan Kenobi“ veröffentlicht wurde, kommunizierte Disney+ auch den offiziellen Starttermin der neuen Star-Wars-Serie. Los gehen sollte es am Mittwoch, den 25. Mai 2022. Dieser Termin gilt nicht mehr, wie der schottische Schauspieler Ewan McGregor nun verkündet. Der Darsteller des Obi-Wan Kenobi darf den Fans sowohl eine gute, aber auch eine schlechte Nachricht verkünden (Quelle: Star Wars).

Disney+ verschiebt Start von „Obi-Wan Kenobi“

Obi-Wan Kenobi alias Ewan McGregor macht eine Ankündigung

Die schlechte Botschaft zuerst: Leider verschiebt sich „Obi-Wan Kenobi“ um zwei Tage. Die Serie startet demnach nicht mehr am Mittwoch, sondern erst am Freitag. Ergo: Am 27. Mai geht die lang erwartete Serie an den Start. Die gute Nachricht: Statt einer Folge will Disney+ gleich die ersten zwei Episoden zur Verfügung stellen. Allerdings ändert sich nicht das Sendeschema der weiteren Folgen, denn die gibt's nach wie vor noch immer Mittwochs. Demzufolge geht's dann schon am 1. Juni gleich weiter. In Gänze wird es sechs Episoden geben. Folgend die nun gültigen Veröffentlichungszeiten:

  • Episode 1 & 2: 27. Mai 2022
  • Episode 3: 1. Juni 2022
  • Episode 4: 8. Juni 2022
  • Episode 5: 15. Juni 2022/
  • Episode 6: 22. Juni 2022

Wie lang die Folgen jeweils sind, wurde im Vorfeld nicht bekannt. Üblicherweise und der Erfahrung nach, kann mit unterschiedlichen Längen zwischen 30 und 60 Minuten gerechnet werden.

Der erster Trailer zu Obi-Wan Kenobi:

OBI-WAN KENOBI auf Disney+: Der erste Teaser-Trailer

Obi-Wan Kenobi: Die Ausgangslage

Und worum geht's in „Obi-Wan Kenobi“? Zum Inhalt ist noch wenig bekannt. Was man weiß: Die Serie spielt circa 10 Jahre nach den Ereignissen von „Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith“. Der Jedi-Meister befindet sich verdeckt auf Tatooine und wacht aus der Ferne über Luke Skywalker, der noch nichts von seiner Abstammung und seiner großen Zukunft weiß. Dessen Vater (Anakin Skywalker alias Darth Vader) wird in „Obi-Wan Kenobi“ übrigens definitiv einen Auftritt haben, denn neben Ewan McGregor ist auch Hayden Christensen mit an Bord der Serie.