Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Ende für MCU-Traum: Marvel-Boss sagt Mega-Comeback ab

Ende für MCU-Traum: Marvel-Boss sagt Mega-Comeback ab

Doch kein Avengers-Comeback: Kevin Feige beendet Marvel-Traum. (© IMAGO / Everett Collection)

Um das MCU wieder erfolgreich zu machen, sind intern bei Marvel auch spektakuläre Comebacks nicht ausgeschlossen. Eine ganz besondere Rückkehr schließt Kevin Feige jetzt aber trotzdem kategorisch aus.

Die Erfolgssträhne des MCU hat 2008 mit Iron Man begonnen – in den Jahren danach entwickelte sich die Superhelden-Reihe dank des von Robert Downey Jr. verkörperten Tony Stark zu einer unaufhaltsamen Blockbuster-Fabrik. Seit Avengers: Endgame ist allerdings der Lack ab und mit The Marvels wurde an den Kinokassen nun ein neuer Tiefpunkt erreicht. Könnte ein Comeback von Downey Jr. die Rettung sein? Nicht, wenn es nach Kevin Feige geht.

Anzeige

MCU-Chef will kein Iron-Man-Comeback

Anfang November 2023 hat ein Bericht von Variety über die Krise im MCU für Aufregung bei den Fans gesorgt, denn in dem Artikel wurde beschrieben, dass Verantwortliche über einen Avengers-Comeback-Film mit Scarlett Johansson und Robert Downey Jr. nachdenken würden. Solch ein Blockbuster würde vermutlich das eingeschlafene Interesse am Marvel Cinematic Universe wachrütteln und für entsprechend beeindruckende Zuschauerzahlen sorgen.

In einem Interview über die beeindruckende Karriere von Robert Downey Jr. hat Marvel-Boss Kevin Feige diesem Projekt nun aber einen Riegel vorgeschoben – oder zumindest die Beteiligung von Robert Downey Jr.’s Iron Man daran verneint. Er versprach darin, dass an dem finalen Moment von Iron Man in Avengers: Endgame nicht gerüttelt werden solle und Downey Jr. die Rolle somit nicht erneut bekleiden würde. (Quelle: VanityFair)

Anzeige

Im kommenden Film Deadpool 3 bahnt sich derweil ein anderes Comeback an – die Kollegen von kino.de zeigen es euch im Video:

Deadpool 3: Kehrt diese Figur zurück?
Deadpool 3: Kehrt diese Figur zurück?

Hat Marvel noch ein Ass im Ärmel?

Auch wenn einige Fans sicherlich gern die Rückkehr von Iron Man gesehen hätten, würde das Mega-Comeback auch vermutlich völlig zurecht jede Menge Kritik mit sich bringen, da Marvel damit aus Ideenlosigkeit schlicht einen populären, aber auserzählten Charakter wiederbeleben würde. Gleichzeitig würde es einen der emotionalsten Momente der Reihe wertlos machen.

Anzeige

Völlig ausgeschlossen werden kann ein solcher Schritt in Zukunft aber trotzdem nicht, denn im Multiversum könnte theoretisch jeder Charakter als Paralleluniversums-Variante neu in Erscheinung treten – ob es nun Iron Man, Captain America, Black Widow oder andere Figuren sind. Je weniger Erfolg die neuen Marvel-Filme haben, desto wahrscheinlicher scheint ein solches Szenario zu sein. Und der neueste Eintrag der Reihe, The Marvels, steht seit Kurzem nun offiziell als der MCU-Film mit dem schlechtesten Einspielergebnis fest. (Quelle: Variety)

Die MCU-Krise hat sich auch in der zweiten Staffel von Loki anschaulich präsentiert:

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige