Mit Ethereum World ist gerade ein ganz besonderes soziales Netzwerk an den Start gegangen, das es besser machen möchte als die etablierte Konkurrenz. Statt auf eine zentrale Server-Architektur zu setzen, kommt die Ethereum-Blockchain zum Einsatz.

Ethereum World: Das Anti-Facebook ist da

Nach langer Entwicklungszeit steht Ethereum World nun in einer ersten Version bereit. Anders als bei Facebook, Twitter und anderen sozialen Netzwerken wird auf eine dezentrale Blockchain-Struktur gesetzt. Erklärtes Ziel ist es, die Macht in die Hände der Nutzer zu geben. Gleichzeitig soll das Konzept von Blockchains zugänglicher gemacht werden, so die Hoffnung.

Durch den Einsatz der Blockchain-Technologie von Ethereum soll es nicht nur bei einem sozialen Netzwerk bleiben, sondern sich im Grunde alle dezentralen Apps einbinden lassen, die ebenfalls auf Ethereum oder kompatible Protokolle setzen. Dazu könnten Chat-Apps oder NFT-Marktplätze gehören. Ethereum World selbst versteht sich dabei als eine Art Fundament oder Metaversum, wo Blockchain-Apps in einem sozialen Umfeld zusammenkommen können.

„Uns allen liegt die Freiheit am Herzen und wir mögen es nicht, uns auf eine zentrale Autorität zu verlassen“, erläutert einer der Gründer von Ethereum World laut dem Portal 1E9. Dennoch werden Inhalte derzeit noch von einem Team aus Moderatoren kontrolliert. In Zukunft sollen Nutzer selbst über Regeln abstimmen, wobei Details dazu bislang noch nicht veröffentlicht wurden. Eine erste Arbeitsgruppe wurde aber bereits gegründet.

Im Video: So wird Facebook sicherer gemacht.

Facebook sicherer machen

Ethereum World: Soziales Netzwerk ohne Beschränkungen?

Viele wichtige Fragen rund um Ethereum World bleiben noch offen. Wie mit offensichtlich kriminellen Inhalten umgegangen wird, sei derzeit noch „eine große Herausforderung“, heißt es.

Derzeit steht Ethereum World als Alpha-Version für wenige Nutzer zur Verfügung. Diese können Inhalte erstellen, teilen und kommentieren. Wann sich das Anti-Facebook für die Allgemeinheit öffnet, wurde noch nicht kommuniziert.